Für Freundschaftsspiele werden gerne starke E-Junioren- sowie D-Junioren Mannschaften

gesucht. Beste Spielzeit für Freundschaftsspiele wäre meist der Mittwoch, ab 16.00 Uhr.

Nähere Informationen bei unserem Trainer, S. Krätzschmer, Tel.: 01520-9464641

Freundschaftsspiele 2010/09

26.08.2010 Freundschaftsspiel  VFC Plauen - FSV Zwickau 0:2 (0:2)

Ein Freundschaftsspiel beim VFC wird langsam ganz interessant, waren die Plauener 2000er vorige Saison noch die Schießbude der Liga, spielen die Vogtländer mittlerweile ganz ordentlichen Fussball.

Mehr dazu unter Freundschaftsspiele.

19.08.2010 SV Muldental Wilkau-Haßlau - FSV Zwickau 2:10 (1:4)

Beim ersten Freundschaftsspiel gab es erwartungsgemäß einen hohen Sieg, da unsere Spielausrichtung sehr offensiv war, mussten wir leider zwei Gegentore hinnehmen, es hätten auch 3 Gegentore sein können, jedoch hielt unser Tormann noch einen Neunmeter den die Gastgeber zugesprochen bekamen. Der Sieg hätte höher ausfallen können, zahlreiche Chance wurden ausgelassen, jedoch war das Ergebnis dennoch ok, denn auch die Wilkauer versuchten Fussball zu spielen und hatten auch einige Talente in ihren Reihen. 

Freundschaftsspiele 2009/10

 

23.10.2009 FC Rot-Weiss Erfurt II – FSV Zwickau II 9:0 (3x20 Minuten)

 

Aufstellung: Pascal Haase, Marcel Schuppe, Ben-Luca Moritz, Syrell Waldenburger, Nico Kämpfe, Richard Steiger, Joe Hübner, Justin Müller, Etienne Villain, Theresa Singer

Zuschauer: 30

Besonderheiten: Flutlichtspiel, Spiel ohne Schiedsrichter (dennoch sehr fair von beiden Mannschaften gespielt, die Kids entschieden Einwurf, Ecke, etc. selbst und fast immer richtig)

 

Gegen starke und engagiert zu Werke gehende Erfurter Fussballer hatten wir am Ende leider nicht viel entgegenzusetzen. Lediglich in den knapp ersten 10 Minuten hielten wir das Spiel offen, ja und wer weiß, wären wir mit 1:0 oder 2:0 in Führung gegangen ??? Danach zogen die Erfurter an und unsere Jungs an der Bremse. So stand es nach Hälfte eins, schon 3:0 für die Thüringer. Klar, jetzt war auch die Moral am Boden und es ging die letzten beiden Halbzeiten mehr oder weniger um Schadensbegrenzung. Auch wir kamen noch zu Chancen, zweimal rettete Aluminium für die Erfurter und auch sonst hatten wir noch 3 gute Möglichkeiten zur Ergebniskosmetik. Doch leider blieben unsere Chancen im Gegensatz zu denen der Erfurter ungenutzt. Erfurt spielte klug und mit dem nötigen Glück. Am Ende bleibt festzuhalten, Rot-Weiss Erfurt war uns spielerisch, kämpferisch, taktisch und läuferisch überlegen, eine nach Dynamo Dresden sehr starke 2000er  Jahrgangsmannschaft aus Ostdeutschland. Einiges konnten sich unsere Jungs von den Erfurtern sicher abschauen, gutes Doppelpassspiel, gute Raumaufteilung und irgendwie fast immer eher am Ball zu sein. Das das Ergebnis am Ende nicht höher ausfiel, ist sicher unserem wieder mal glänzend aufgelegten Tormann zu verdanken. Nach dem Spiel fuhren wir dann noch mit den netten Erfurter Trainern in die Gaststätte „Waldidyll“ wo wir bei lecker Pizza unsere Niederlage langsam verdauten. Trainieren wir also hart weiter, lernen aus der Niederlage und ziehen die notwendigen Konsequenzen, dann werden wir wohl hoffentlich gegen die Thüringer nicht mehr ganz so schlecht aussehen, Gelegenheiten sind ja bei den bald kommenden Hallenturnieren genügend vorhanden, denn öfters werden wir diese Hallensaison noch auf die Rot-Weissen treffen.

 

10 Gründe warum wir gegen Rot-Weiß Erfurt verloren haben (bitte nicht so ernst nehmen):

-1) weil mit Aaron H, Erik S, Fabian R, Florian R und Rocky R. 33,33% unserer Mannschaft fehlten

-2) kein Schiedsrichter anwesend war und wir dadurch keine 10 Neunmeter bekamen

-3) kein Schiedsrichter da war, weshalb die Erfurter keine 8 Roten Karten bekamen

-4) wir in der „IGA Stadt Erfurt“ auf Blumen, statt auf Rasen spielten

-5) unser Trainer Sachsa K. im Mannschaftbus auf der Hinfahrt Einschlafmusik spielte, aus welcher unsere Spieler nicht mehr erwachten

-6) wir Rot-Weiss Erfurt mit Rot-Weiss Essen verwechselten

-7) weil die Erfurter Eltern mit einer Urwald-Tröte Musik machten und unsere Kids dachten sie sind im Tierpark

-8) unsere Kinder Angst vor der bevorstehenden Impfung gegen Schweinegrippe haben

-9) weil wir nicht besser als die erste Männermannschaft des FSV sein wollten

-10) weil sich keiner unserer anwesenden Eltern bereit erklärte die 100 Euro Siegprämie pro Kind zu zahlen

 

17.09.2009 FC Sachsen Steinpleis/ Werdau E1 - FSV Zwickau E 2 1:0 (1:0)

Aufstellung: gesamter anwesender Kader kam zum Einsatz

Zuschauer: 40

Knappe Niederlage bei höher klassigem Gegner!

In einem Testspiel gegen den 99iger Jahrgang von Steinpleis/Werdau konnten sich die Kicker des FSV Zwickau gegen einen Bezirksligavertreter messen. Insbesondere in der 1. Halbzeit gelang dies sehr gut, wobei ein Klassenunterschied – bis auf die Körpergröße – nicht zu sehen war. Ansatzweise gelangen sogar spielerische Kombinationen, so dass sowohl nach Eckbällen, als auch nach Torchancen unsere junge Mannschaft eindeutig das Spiel im Griff hatte. Dennoch gerieten unsere Jungs nach einem individuellen Fehler unverdient in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer- wie zum Ende der 1. Halbzeit, dass es nicht gelang, durchgehend dem Gegner den eigenen Spielfluss aufzuzwingen. Vielmehr nahm die Mannschaft sich den Spielrhythmus des Gegners an, wobei dieser als eher Stückwerk bezeichnet werden musste. Somit konnte nur noch eine eigene Chance erarbeitet werden. Der verdiente Ausgleich blieb aber aus. Festzuhalten bleibt, dass Angst vor körperlich überlegenen Gegner nicht notwendig ist. Von einigen Spielern wurden die Zweikämpfe dankend angenommen. Für Andere gilt, sich im Training die nötige Härte zu erarbeiten.

Fazit: Insbesondere spielerische Leistungsreserven müssen für einen erfolgreichen Fußball noch ausgeschöpft werden. Bericht ( H. &H. Moritz )

18.08.2009 3.Vorbereitungsspiel  VFC Plauen II - FSV Zwickau II  1:4 (0:1)

 

Aufstellung: anwesender Kader

 

Zuschauer: 35

 

Torfolge: 0:1 Ben-Luca Moritz 0:2 /0:3 Nico Kämpfe 1:3 VFC Plauen 1:4 Joe Hübner

 

Überzeugender Sieg beim VFC Plauen mit der Kanzlerin als „Zaungast"

Im letzten Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison gegen den Staffelkontrahenten des VFC Plauen konnte der Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft endlich zufrieden sein, so dass ihm nach Spielende ein länger dauerndes Lächeln anzusehen war. Im Vergleich zum unzufrieden stellenden Auftritt bei Dynamo Dresden war heute ein eigener Spielaufbau und ein Spiel miteinander mit einigen sehr schönen Kombinationen über mehrere Stationen zu sehen. Dabei wurden auch in allen Mannschaftsteilen die Zweikämpfe überwiegend angenommen. Auch das oft gepredigte Spiel über die Breite nach beiden Seiten war heute endlich zu sehen. Somit gingen unsere Jungs verdient nach einem scharfen Distanzschuss durch Ben-Luca Moritz in Führung. Durch weitere herausgespielte Chancen war die Halbzeitführung mehr als verdient. Nach dem Seitenwechsel setzte die Mannschaft den Offensivfußball fort und konnte ihre Führung durch zwei schöne Tore von Nico Kämpfe, nach klugen Pässen aus Abwehr und Mittelfeld, auf letztlich 0:3 erhöhen. Ein geringer Körperkontakt in unserem Strafraum veranlasste den Schiedsrichter zur Verhängung eines Strafstoßes, welcher zum 1:3 verwandelt wurde. Kurz vor Schluss gelang unserer Mannschaft im Rahmen eines erneuten schönen Angriffs über die rechte Seite das 4. Tor durch Joe Hübner.

Fazit: Die Mannschaft hat das Fußballspielen nicht verlernt und dabei in ihr Spiel auch den notwendigen Körpereinsatz heute mit eingebaut. Ein Sieg zum Abschluss der Vorbereitung sollte Selbstvertrauen geben ! Sogar Ministerpräsident Tillich und unsere Kanzlerin waren „Zaungäste" in Plauen, wenngleich Frau Merkel erst ca. 20 Minuten nach Abpfiff landete – vielleicht hat sie ja die Fußballhelden von morgen verpasst !          (Bericht H.& H. Moritz)

Kein Spaß: Angelockt durch die spielerischen Fähigkeiten sowie dem guten Ruf unseres Teams landeten gegen Ende des Spiels noch Ministerpräsident Tillich und unsere Kanzlerin "Angie" um unsere Rot-Weißen Kicker zu bestaunen (siehe Fotos).

15.08.2009 2. Vorbereitungsspiel

Dynamo Dresden E 2 : FSV Zwickau E 2 10:0 (3:0)

Aufstellung: gesamter anwesender Kader mit „Neutorwart" Justin Müller

Zuschauer: 56

Im Schatten des neuen Dynamostadions war der FSV nur ein Schatten seiner selbst!

Wer dachte, dass die positiven Erkenntnisse aus dem ersten Saisonvorbereitungsspiel nun in Dresden Früchte tragen würden, der musste schnell erkennen, dass dies leider nicht der Fall war. Wenngleich zeitbedingt eine adäquate Aufwärmung nicht möglich war, und auch der ungewohnte Kunstrasenplatz gegen unsere Kicker sprach, war das, was die mitgereisten Eltern und die Dresdner Zuschauer sahen, eher erschreckend. Die gedankliche Frische, sowie die Bereitschaft zum Laufen und Kämpfen, aber insbesondere der Mut die Zweikämpfe zu führen mit dem Willen, diese erfolgreich zu gestalten, war bei den meisten Spielern wohl eher in Zwickau geblieben. So übernahmen die Dynamos direkt nach Anpfiff die Initiative und zeigten einen flotten und erfrischenden Systemfußball. Das Zwickauer Offensivspiel blieb dabei bis auf wenige Ansätze erfolglos. Vielmehr verloren wir die ersten wichtigen Abwehrkämpfe in unserem Sturm, so dass Mittelfeld und Abwehr mit der spielerischen Übermacht der Schwarz- Gelben überfordert waren. Auch nach der Halbzeit und mehrerer personeller Veränderungen zeichnete sich kein anderes Bild ab.

Fazit: Auch aus so einem desolaten Ergebnis kann man lernen. Trainingsfleiß und Einsatzbereitschaft ist gefordert, um auf Bezirksebene eine Rolle spielen zu können, denn bereits in einer Woche gilt es vorbereitet und geistesgegenwärtig in den Punktspielbetrieb zu starten. Bericht ( H.&H. Moritz )

12.08.2009 Saisonstart - Freundschaftsspiel   -  VfB Auerbach : FSV Zwickau E2        4:2 ( 2:2)

Aufstellung: gesamter anwesender Kader

Torfolge:  1:0 Auerbach; 1:1 Richard Steiger; 1:2 Florian Röder; 2:2 Auerbach; 3:2 Auerbach; 4:2 Auerbach

Zuschauer: 39

Spielauftakt voller Überraschungen !

Das Einzige, was die Zuschauer wie in der letzten Saison sahen, war im Bezug auf die Aufstellung, der Selbe Torhüter. Alle anderen Positionen wurden wie mit einem doppeltem Spiegel getauscht- wer überwiegend bisher in der Defensiven spielte, wurde vom Trainerstab in den Offensivbereich beordert; wer bislang offensiver spielte musste nun heute erfahren, was es heißt Defensivarbeit zu leisten. Dennoch gelang es der E 2 des FSV Zwickau durchaus gegen den spielstarken Gegner aus Auerbach insbesondere in der 1. Halbzeit die Akzente zu setzen. Wenngleich unsere Mannschaft primär in Rückstand geriet, war jedoch frischer Kampfgeist und Laufbereitschaft zu spüren, so dass nicht unverdient erst der Ausgleich und später die zwischenzeitliche Führung gelang. Mit einem leistungsgerechten 2:2 ging es in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel wurde das muntere Positionstauschen fortgesetzt. Zwar ging der Gegner letztendlich mit 4:2 in Führung, dennoch wurde weiter versucht, eigene Chancen herauszuarbeiten und auch die Abwehrarbeit nicht zu vernachlässigen. Festzuhalten bleibt, dass das heutige Ergebnis als zweitrangig zu beschreiben ist, aber unsere Mannschaft durchgehend das Spielen miteinander und den Zweikampf mit dem Gegner angenommen hat, so dass dies vom aktuellen Leistungstand Hoffnung für die bevorstehende Saison in der Bezirksklasse gibt.

Fazit: Der Ball rollt wieder und die Mannschaft muss und kann neben ihren Beinen und dem Kopf auch den Körper einsetzen, um sich durchzusetzen.                                                                               Bericht (H. & H. Moritz )

 

 

Freundschaftsspiele 2008/09

24.06.2009 Freundschaftsspiel E- Jugend SV Planitz : FSV Zwickau F1  1:5 (0:1)

Aufstellung: gesamter anwesender Kader

Zuschauer: circa 50

Torfolge: 0:1 Joe Hübner; 0:2 Etienne Villain; 0:3,0:4 Theresa; 0:5 Richard Steiger; 1:5 E- Jugend Planitz

Erneutes erfolgreiches Kräftemassen mit einer E- Jugendmannschaft!

In Vorbereitung des letzten offiziellen Saisonauftrittes im Rahmen eines Turniers beim BFC Dynamo traten die F- Junioren des FSV Zwickau gegen die E- Jugend Mannschaft des SV Planitz an. In einem erneuten Kräftemessen mit Spielern, die teilweise bis zu 2 Jahren älter waren, dominierten unsere Kicker zweifelsfrei den Gegner und nahmen auch alle sich bietenden Zweikämpfe energisch an. So gelang es nicht nur flott und über die Breite zu spielen, sondern sich auch im neuen körperbetonten Spiel durch zu setzten. Bedingt dadurch, wurden Chancen herausgearbeitet und zur Halbzeit lag unsere Mannschaft verdient mit 0:1 in Führung. Auch nach dem Wechsel setzte sich das sichere Offensivspiel fort und weitere Tore konnten bejubelt werden. Dabei konnte sich erstmalig auch Theresa in die Torschützenliste eintragen. Nach dem Abpfiff wurden beide Mannschaften mit Gegrilltem belohnt.                                Bericht (H.&H. Moritz) 

 

18.06.2009 Freundschaftsspiel E2 FSV Zwickau : F1 FSV Zwickau 4:6 (2:3),(2:5)

Aufstellung: gesamter anwesender Kader und erstmalig Theresa

Zuschauer: circa 50

Torfolge: 0:1 Etienne Villain; 1:1 E2; 1:2 Nico Kämpfe; 2:2 E2; 2:3 Ben- Luca Moritz; 2:4 2:5 Justin Müller; 2:6 Richard Steiger; 3:6 4:6 E2

Gelungene Generalprobe fürs Kreispokalfinale!

Im vereinsinternen Freundschaftsspiel gegen den Jahrgang 1999 (E2) galt es an der neuen Trainingsstätte am Biel den Kampf aufzunehmen, um sich erfolgreich durch zu setzen. Überraschend setzten unsere jüngeren Kicker ein sehr flottes Tempo an und begannen der E2 des FSV Zwickau ihr Spiel aufzuzwingen. Somit ging die Führung während der 1. Halbzeit nie verloren. Der 2.  von drei Spielabschnitten gestaltete sich unverändert temporeich und es wurde erfolgreich nicht nur in die Breite gespielt, sondern sich auch sehr oft im direkten Zweikampf durchgesetzt. Nicht unverdient zog die F1 des FSV Zwickau auf zwischenzeitlich 2:5 davon. Trotz des weiterhin hohen Tempospiels und des unveränderten Systemfußballs konnten alle Zuschauer sehen, dass die Kräfte noch reichten, aber im 3. Spielabschnitt deutlich nachließen. So erarbeitete sich der ältere Jahrgang zunehmend Chancen, aber ein sehr gut aufgelegter Tormann mit seiner Abwehr ließ nur noch 2 Gegentreffer zu. Mit dieser kämpferischen Leistung und der hervorragenden Laufbereitschaft am heutigen Tag, brauchen sich unsere Jungs vorm Pokalfinale und der Saison in der Bezirksklasse als neue E2 des FSV Zwickau nicht zu verstecken. Diese Mannschaftsleistung erfüllte den Trainer nicht nur mit Stolz, sondern man hatte sogar das Gefühl, dass er den einen oder anderen Zentimeter gewachsen sei.                                       Bericht (H.&H. Moritz)

11.06.2009 Freundschaftspiel   SV Mosel E- Jugend : FSV Zwickau F1  2:2 (0:0)

Aufstellung: anwesender Kader kam zum Einsatz

Zuschauer: 50

Torfolge: 1:0 SV Mosel; 2:0 SV Mosel; 2:1 Joe Hübner; 2:2 Ben- Luca Moritz

Kräftemessen für die nächste Saison!

Nach dem erfolgreichen Jahr bei den F- Junioren stand heute der 1. Vergleich mit einer E- Jugendmannschaft auf Bezirksklasseniveau an. Wenngleich die Spieler des SV Mosel durchschnittlich 1 bis 2 Jahre älter und 10 bis 15 Zentimeter größer waren, nahmen die Kicker des FSV Zwickau das körperbetonte und durchgängig schnelle Spiel an. Vielmehr gelang es, eigene spielerische Akzente zu setzen, und den Gegner zu recht viel Abwehrarbeit zu zwingen. Bedingt durch das sehr kleine Spielfeld – vor allem in der Breite – konnte jedoch nur wenig Flügelarbeit geleistet werden. Der SV Mosel konnte bis zur Halbzeit die körperlichen Vorteile jedoch nicht zum Torerfolg nutzen. In der 2. Halbzeit ging unser Gegner erst zum 1:0 und letztlich zum 2:0 in Führung. Nun war Kampfgeist gefordert und spielerische Ideen waren gefragt. Es wurde zunehmend von unserer Mannschaft auf Kurzpassspiel umgestellt, so dass nun auch mehr Torgefahr erzielt werden konnte. So wurde auf 2:1 verkürzt und es zeigte sich, dass das Auftreten unserer Jungs als Mannschaft vorbildlich war. Im weiteren Spiel nach vorn war die 2. Hälfte der 2. Halbzeit in FSV- Hand. Somit gelang der verdiente Ausgleich. Festzuhalten bleibt, dass der Kampf und auch das Spiel mit Älteren angenommen und aufgenommen wurde, mit dem Ziel weiter erfolgreich Fußball zu spielen.        

 

07.03.09 VfB Auerbach – FSV Zwickau 2:4 (2:1)

Trotz Schnee im März – erfolgreicher Start in Freiluftsaison 2009

Aufstellung: Dustin Hock (Pascal Haase), Fabian Röder, Ben-Luca Moritz, Marcel Schuppe (Etienne), Florian  Röder (Syrell), Nico Kämpfe, Eric Schmutzer (Aaron Heidrich), Justin Müller (Joe Hübner)

Zuschauer:  40

Tore:  0:1 Ben-Luca Moritz, 1:1 u. 2:1 VfB, 2:2 Nico Kämpfe, 2:3/2:4 Aaron Heidrich)

Im ersten Freiluftspiel 2009 folgten unsere Kicker einer Einladung des VfB Auerbach. Nach einer langen Hallensaison ging der FSV ohne Trainingserfahrungen auf dem großen Feld in die Partie. Bei Dauerschneeregen war die Hälfte der ersten Halbzeit nicht nur von vorsichtigem „Abtasten“, sondern auch von einem starken Gegner geprägt. Dennoch fing sich der FSV schnell und es gelang sicherer zu spielen und sich Chancen zu erarbeiten. Jedoch erst nach circa 15 Minuten konnte das erste Mal gejubelt werden. Nach einem schönen und scharf getretenen Eckball durch Nico Kämpfe gelang Ben- Luca Moritz per Kopf der Führungstreffer. Die engagierten Auerbacher spielten jedoch unvermittelt weiter nach vorn und konnten durch 2 Stellungsfehler der Abwehr nicht nur ausgleichen, sondern auch zur Halbzeit in Führung gehen. Eine Steigerung nach der Pause war nun notwendig. In der 2. Halbzeit zeigte sich das Team des FSV Zwickau deutlich kämpferischer und zweikampfstärker, so dass die überwiegenden Spielanteile sich klar zu unseren Gunsten verlagerten. Aus einer sicheren Abwehr über das Mittelfeld gelang es die Stürmer mehr ins Spiel zu bringen, um sich Chancen zu erarbeiten. Nach schönem Steilpass in die Spitze konnte Nico Kämpfe zum 2:2 ausgleichen. Es wurde weiter nach vorn gespielt, so gelangen Aaron Heidrich die beiden letzten Treffer. Verdient und mit kämpferisch überzeugender Leistung gelang ein durchaus umjubelter Auftakt in die Freiluftsaison 2009. Auch wenn „es nur ein Freundschaftsspiel“ war zeigten die FSV Kicker Engagement und ließen sich auch vom zwischenzeitlichen Rückstand nicht beeindrucken.

Fazit: Die Rückrunde kann kommen, die Jungs sind gewappnet für die bevorstehenden Aufgaben; ein starker Gegner, ein überzeugender FSV und ein zufriedenstellendes Ergebnis.                                          Bericht (H.&H. Moritz)          

 

 

15.10.08 Freundschaftsspiel : SV Planitz E- Jugend : FSV Zwickau F1

Aufstellung: Dustin Hock (Pascal Haase); Fabian Röder; Ben- Luca Moritz( Florian Röder); Marcel Schuppe(Rocky Richter); Richard Steiger; Nik Schürer( Justin Müller); Nico Kämpfe(Aaron Heidrich); Erik Schmutzer (Joe Hübner)

Spielstand: 3:1 (1:1) , Torschütze FSV Zwickau F1 Nico Kämpfe                  

Wieder einmal wurden die Kräfte mit einer älteren Mannschaft gemessen. In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen nur in der gegnerischen Hälfte ab, auch wenn es nur die „B- Auswahl“ des SV Planitz war. Unsere FSV Jungs hatten das Spiel im Griff uns so konnte Nico Kämpfe das 1:0 für seine Mannschaft erzielen. Kurz zuvor hatte Nik Schürer die Chance nach einem gegebenen 9- Meter den FSV in Führung zu bringen, aber der Tormann hielt leider. Mit deutlichen Spielvorteilen und Torchancen ging es in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte war geprägt durch die „alten“ E- Jugend Spieler des SV Planitz, so dass wir viel verteidigen mussten. Es kam, wie es kommen musste. Planitz glich aus und ging verdient mit 2:1 und 3:1 in Führung. Trotzdem versuchten unsere Jungs weiter nach vorn zu spielen und erarbeiteten sich durchaus auch Torgelegenheiten. Es reichte aber zu keinem weiteren Torerfolg.

Fazit: Spielerisch habt ihr mit bis zu 2 Jahre älteren Spielern gut mitgehalten und den ein oder anderen schönen Spielzug gezeigt. Schön, dass die Trainer sich um solche Freundschaftsspiele kümmern und ihr Euch außerhalb der Punktspiele messen könnt!                                                                (Bericht H.& H. Moritz)

 

06.10.2008 Freundschaftsspiel F1 : E2 des FSV Zwickau 3:11 (2:3, 3:7)

Bei Dauerregen trauten sich trotzdem die Mannschaften der F1 und der E2 des FSV Zwickau auf den Rasen. Alle Zuschauer sahen ein sehr flottes und durchaus temporeiches Spiel. Im ersten Drittel war dabei kaum ein Unterschied zwischen unseren Jungs und den älteren Spielern der zu erkennen. Nahezu ausgeglichen in Chancen und Toren ging es zur ersten Pause, wobei mit etwas Glück die F1 auch hätte in Führung liegen können. So stand es 2:3 aus unserer Sicht. Die Torschützen waren aus F1 Sicht Nico Kämpfe und Justin Müller. Im zweiten Drittel verließen uns tempobedingt langsam die Kräfte und die E2 zog auf 3:7 davon. Das 3. Tor für die F1 Mannschaft erzielte Joe Hübner. Kräfte- und wetterbedingt hätte aus der Elternsicht das dritte Drittel nicht mehr sein müssen, doch die Jungs kämpften auf beiden Seiten weiter. Letztlich gewann die E2 verdient mit 3:11 Toren, wobei der Sieg zum Schluss in dieser Höhe in Ordnung war. Dennoch vereitelte unser glänzend aufgelegter Torhüter Pascal Haase mit seinen Paraden viele Torchancen der E2.

Fazit: Ein starker Gegner und plötzlich könnt ihr an Eure Leistungsfähigkeit herangehen und teilweise darüber hinaus wachsen. Danke, das war ein tolles Spiel!!!

 

27.08.2008, erstes Freundschaftsspiel als F-1

Empor Glauchau - FSV Zwickau 0:31 (0:6, 0:18)

Besonderes: das Spiel ging über 3 X 20 Minuten

Torfolge: 0:1, 0:2 Joe, 0:3 Richard, 0:4 Erik, 0:5 Nico, 0:6 Ben, 0:7 Richard, 0:8 Justin, 0:9 Richard, 0:10 Aaron, 0:11 Justin, 0:12 Aaron, 0:13, 0:14 Justin, 0:15, 0:16, 0:17 Ben, 0:18 Justin, 0:19 Fabian, 0:20 Nico, 0:21 Florian, 0:22 Nico, 0:23 Florian, 0:24, 0:25 Nico, 0:26 Florian, 0:27 Nico, 0:28 Florian, 0:29, 0:30 Nico, 0:31 Aaron

 

 

Hier der Spielbericht und die Fotos (vielen Dank dafür an Familie H. & H. Moritz).

 

Endlich ging es wieder los! Nun rollt der Ball wieder! Nach dem Trainingsauftakt erfolgte am 27.08.2008 das erste Vorbereitungsspiel unserer Jungs gegen die F-Jugend von Empor Glauchau. Dabei präsentierte sich die um 4 Spieler ergänzte Mannschaft bereits mit einer geschlossenen und ballsicheren Leistung. Im Rahmen des gewählten Modus mit einer Spielzeit von jeweils 3 mal 20 Minuten konnten alle Spieler im FSV - Trikot bereits zum Saisonstart ein ansprechendes Leistungsniveau abrufen, was sich dann auch letztendlich in einer waren Torflut wiederspiegelte. So gelang es dem überwiegenden Teil unserer Jungs sich auch in die Torschützenliste einzutragen.

Insgesamt sahen alle Zuschauer ein von der ersten bis zur letzten Minute durchgehend einseitiges Spiel auf das Tor von Empor Glauchau, wobei anzumerken ist, dass unser Gegner bis zum Schlusspfiff versuchte tapfer mitzuspielen, wobei jedoch mit dem Fortschreiten des Spiels die läuferische und technische Überlegenheit immer deutlicher wurde. Nicht nur das alle Mannschaftsmitglieder mit durchaus entsprechend langen Spielzeiten zum Einsatz kamen, sondern auch durch geschickte mannschaftsinterne Umstellungen konnte der Trainer unserer Jungs neue Erfahrungen erlangen und Mannschaftszusammenstellungen austesten.

Letztlich war dieser Kantersieg Ausdruck einer soliden Mannschaftsleistung, wobei an dieser Stelle nochmals der Mannschaft von Empor Glauchau für ihre Spielbereitschaft und Durchhaltevermögen gedankt werden soll.

Die Saison 2008/09 kann starten!!!