Punktspiele Saison 2009/10

Zielstellung als E-2 Platz 1-5

21.11.2009, 11.Punktspiel  FSV Zwickau - FC Crimmitschau 4:0 (2:0)

Drei  Punkte vor der Winterpause eingefahren!


Zum letzten Punktspiel in der Vorrunde galt es nochmals die guten Ansätze aus der Vorwoche erneut abzurufen und in einen Sieg umzumünzen. Direkt nach dem Anpfiff sahen die Zuschauer eine sofort engagiert nach vorn spielende kleine FSV- Mannschaft, wobei bereits in den ersten 3 Spielminuten 2 klare Chancen herausgearbeitet wurden, jedoch der Torerfolg leider verwehrt blieb. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite war mittels eines Flachschusses die lange Torflaute beseitigt – die E2 des FSV Zwickau kann auch noch Tore schießen! Im weiteren Verlauf der 1. Hälfte blieb das spielerische Übergewicht auf unserer Seite, wobei auch hier wieder Chancen herausgespielt wurden, jedoch bis zum 2:0 kurz vor der Halbzeitpause zu keinen weiteren Torerfolg führten.


 

In der 2. Spielhälfte wurde versucht mittels Doppelpässen und Bällen in die Tiefe des freien Raumes zum Torerfolg zu kommen.

Diese im Training der letzten Wochen erlernten Fähigkeiten konnten nun endlich auch in die Praxis umgesetzt werden, wenngleich der Gegner dies auch zuließ. Somit konnte unsere Mannschaft zwar noch zahlreiche Chancen erspielen, jedoch fanden nur 2 weitere Schüsse den Weg ins Tor. Zum Abschluss der Hinrunde in der Bezirksklasse verabschiedete sich unsere Mannschaft mit einem Sieg in die bevorstehende Hallensaison.


Fazit: Eine gemischte erste Saisonhälfte fand einen positiven Ausklang- es steckt mehr Potential als Platz 6 in Euch!


Aufstellung:


Pascal Haase(Justin Müller); Fabian Röder; Theresa Singer(Florian Röder); Marcel Schuppe(1)(Etienne Villain(1); Ben- Luca Moritz(Erik Schmutzer); Nico Kämpfe(1)(Richard Steiger); Joe Hübner; Aaron Heidrich(1)


Torfolge:


1:0 Nico Kämpfe; 2:0 Marcel Schuppe; 3:0 Etienne Villain; 4:0 Aaron Heidrich


Zuschauer: 36

(Bericht von: fsv-zwickau-nachwuchs.de)

14.11.09  Meeraner SV - FSV Zwickau II   4:0 (2:0)  10.Punktspiel

Trotz mannschaftlicher Geschlossenheit, erneute Niederlage für die E2!


Im Duell mit dem aktuell 2.Plazierten galt es zu zeigen, dass in der Mannschaft ein gemeinschaftlicher Geist besteht und durch eine Leistungssteigerung gegen die sehr starke Mannschaft aus Meerane mitgehalten werden kann. Mit einem lauten „FSV Zwickau“ rufen des gesamten Teams ging es in die Partie. In der 1. Hälfte gelang es jedoch nur bedingt, die Verängstigung der letzten Wochen abzuschütteln. Wenngleich unser junges Team selbst versuchte, mittels Flachpass zu eigenen Chancen zu kommen, war es jedoch dem Gegner vorbehalten, die zwingenderen Chancen zu erarbeiten und verdient mit 2:0 in Führung zu gehen. Dabei gelang es, durch unseren sehr starken Torhüter Pascal Haase den Rückstand zur Pause in Grenzen zu halten. Nach dem Seitenwechsel war deutlich zu spüren, dass ein Ruck durch unsere Mannschaft ging. Nun wurden die Zweikämpfe überwiegend auch angenommen und somit konnten auch eigene Spielanteile das Spiel offen halten. Dennoch wurde während des gesamten Spiels wieder nicht auf des Gegners Tor geschossen, sondern versucht mit spielerischen Mitteln den Ball „ins Tor zu tragen“. Zählbares kam dabei leider nicht heraus, sodass die E2 des FSV Zwickau auch im 3. Spiel in Folge ohne eigenes Tor blieb. Festzuhalten bleibt, dass der Gegner eine Klasse besser spielte, wobei dies insbesondere das positionsgebundene Spiel und das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff betraf.

 

Fazit: Es ist noch viel Arbeit im taktischen und spielerischen Bereich zu leisten; nur das effektive Training kann die Basis hierfür liefern- packt es an!!!!!

 

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder; Marcel Schuppe(Syrell Waldenburger); Justin Müller(Nico Kämpfe); Ben- Luca Moritz; Richard Steiger; Etienne Villain (Erik Schmutzer); Joe Hübner(Aaron Heidrich)


Zuschauer: 44


Torfolge: keine für den FSV Zwickau zu verzeichnen

( Bericht  von der Nachwuchshomepage des FSV)

9.Punktspiel, 07.11.2009  FSV Zwickau II - FC Reichenbach 0:2 (0:2)

 

Aufstellung: Pascal Haase, Fabian Röder, Ben-Luca Moritz, Marcel Schuppe, Richard Steiger, Nico Kämpfe, Etienne Villain, Joe Hübner

eingew.: Syrell Waldenburger für Nico Kämpfe, Justin Müller für Joe Hübner, Theresa Singer für Etienne Villain, Aaron Heidrich für Justin Müller, Joe Hübner für Theresa Singer, Nico Kämpfe für Syrell Waldenburger

 

Torfolge: 0:1 RC 16 Minute, 0:2 RC 24 Minute

 

Zuschauer: 45

 

Auf  grauenvollen Untergrund gab es heute eine peinliche Niederlage gegen die Reichenbacher. Keiner unserer Spieler war heute in Normalform, die cleveren Reichenbacher nutzten dies eiskalt aus und somit hatten wir die verdienteste Niederlage der Saison perfekt gemacht. Heute lief gar nix zusammen, von der Abwehr über das Mittelfeld bis hin zum Sturm, es war einfach grauenhaft. Damit verabschieden wir uns endgültig von den vorderen Tabellenplätzen und fallen auf Platz 6 ab. Hoffentlich folgt nächste Woche beim Tabellenzweiten in Meerane eine Wende, mit solch einer Leistung wie der heutigen, verlieren wir dort zweistellig.

Wünsche allen Lesern noch ein schönes Wochenende.

 

8.Punktspiel  1.FC Rodewisch - FSV Zwickau II  4:1 (3:0)

Aufstellung: Pascal Haase, Joe Hübner, Fabian Röder, Marcel Schuppe, Ben-Luca Moritz, Richard Steiger, Etienne Villain , Nico Kämpfe

eingew.: Justin Müller für Etienne Villain, Aaron Heidrich für Justin Müller, Etienne Villain für

Marcel Schuppe, Syrell Waldenburger für Nico Kämpfe

 

Torfolge: 1:0 (8), 2:0 (16), 3:0 (23), 4:0 (37) alle Rodewisch, 4:1 (45) Aaron Heidrich

 

Zuschauer: 80

 

Gegen gute, aber nicht überragende Rodewischer setzte es heute eine verdiente, aber wohl zu hohe Niederlage. Die ersten 8 Minuten konnten wir das Spiel offen halten, hatten sogar leichte Feldvorteile. Klare Torchancen hatten wir zu diesen Zeitpunkt zwar keine, dennoch wäre eine Führung unsererseits nicht ganz unverdient gewesen. Doch dann spielten die körperlich größeren Rodewischer ihre kämpferischen Vorteile aus. Als dann ein paar Minuten später das 2:0 fiel kam die wohl beste Phase der Vogtländer, jetzt bekamen wir richtig Druck, so das das 3:0 nur eine Frage der Zeit war. Nach der Pause...was war jetzt los? Bestimmten wir über weite Strecken das Spiel, bekamen zwar das 4:0 und die Vogtländer hatten auch Konterchancen, aber wir engten den Gegner in deren Hälte ein. Durch Aaron Heidrich gelang dann der längst überfällige Treffer zum 1:4 und unsere Kids gaben richtig Gas in Richtung Rodewischer Tor, wäre dann schnell das 2:4 gefallen, es wäre wieder richtig spannend geworden. 2 Minuten vor Ende des Spiels konnte sich nochmals der Rodewischer Torhüter auszeichen, welcher in einer Glanzparade einen Schuss noch an die Latte lenken konnte.

So richtig ärgern mussten wir uns am Ende aber dennoch nicht, unsere Jungs haben gekämpft , mühten sich redlich und gegen den Tabellenersten darf man auch mal verlieren.

 

5 Gründe für die Niederlage in Rodewisch ( bitte nicht ganz so ernst nehmen)

-1) unsere Jungs Angst hatten, bei besserer Spielweise, in Dopingverdacht zu geraten und dann evtl. in die große und bekannte Rodewischer Klinik eingeliefert zu werden.

-2) die Rodewischer zu Beginn ihres Ortes einen neuen Kreisverkehr haben, so das unseren

Spielern auch auf dem Sportplatz noch schwindlig war.

-3) der Rasenplatz sich um 12% von Nord nach Süd senkte und nicht von West nach Ost.

-4) ein Rodewischer Spielerpapa einen rot-weißen Hut trug und wohl sonst nie wieder ins

 Westsachsenstadion zur glorreichen BSG Sachsenring Zwickau gegangen wäre.

-5) wir keine Taschentücher mit hatten um die Rodewischer Kicker nach ihrer ersten Niederlage zu trösten.

Hier der Bericht der Rodewischer:

Überzeugender Heimsieg gegen die kleinen Schwäne

Das Spitzenspiel Erster gegen Dritter in der Bezirksklasse Staffel 1 begann buntgestreift auf den Trikots der beiden Kontrahenten. Der FSV trat rot-weiß quergestreift im red kaos look an, Rodewisch kam schwarz-weiß längsgestreift aus der Kabine, zumindest der Schieri hatte nichts dagegen. Unseren Kindern schien jedoch die Streifenvielfalt nicht so gut bekommen zu sein, denn der Auftakt in den ersten zehn Minuten nach der Ferien- und Punktspielpause war doch etwas holprig auf dem glitschigen Geläuf.

Nach zehn Minuten fasste sich Felix Schimmel ein Herz, eroberte in der eigenen Hälfte den Ball vom Gegner und besorgte nach einem Alleingang mit einem platzierten Distanzschuss in die linke Ecke die 1-0 Führung.
Der Führungstreffer brachte Sicherheit in die Aktionen unserer Mannschaft, die sich in der Folge weitere Chancen erarbeiten konnte. Die kleinen Schwäne (alle Jahrgang 2000) waren bissig in den Zweikämpfen, wurden jedoch rechtzeitig vor der Strafraumgrenze von unseren Abwehrspielern in ihrem Tatendrang gebremst.

In der 16. Spielminute war es dann soweit, nach Vorlage von Felix Schimmel erzielte David Tümpner durch einen wunderschönen Schuss aus der Drehung ins rechte Eck den 2-0 Führungstreffer. Nun wurde Zwickau in der eigenen Hälfte eingeschnürt, es waren gelungene Spielzüge zu sehen. Das fällige 3-0 erzielte dann Cris Schuster in der 23. min nach einem von David Tümpner von der linken Seite getretenen Eckball. Mit diesem Ergebnis ging es auch zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte setzte unsere Mannschaft die Offensivbemühungen fort, die in der 37. Spielminute mit dem 4-0 Führungstreffer -erzielt von Jan Küntzel per Sonntagsschuss- belohnt wurden. In den darauf folgenden Spielminuten wurde durch fehlende Cleverness vor dem gegnerischen Tor die Chance verpasst, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Nach den Auswechslungen kam etwas Unordnung in unser Spiel, die der nie aufsteckende Gegner zum 1-4 Treffer nutzte. Tom Perduß machte in der Schlußminute durch eine Glanzparade auch noch auf sich aufmerksam.

Unter dem Strich war ein überzeugender Heimsieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu verbuchen, der Mut für das kommende Auswärtsspiel in Annaberg macht.


Quelle: Th. Leistner

Aufstellung

T. Perduß, C. Spitzner, P. Wiesnet, J. Wolf, D. Tümpner, J. Küntzel, F. Schimmel, N. Hilpmann, S. Eißmann, C. Schuster, L. Wiesnet

Torfolge

1:0 (10.min) - Felix Schimmel
2:0 (16.min) - David Tümpner (Felix Schimmel)
3:0 (23.min) - Cris Schuster (David Tümpner)
4:0 (37.min) - Jan Küntzel (Steven Eißmann)
4:1 (45.min) - FSV Zwickau II

Zuschauer

80

7.Punktspiel:  FSV Zwickau II - SpG. Ortmannsdorf/Mülsen/Thurm 5:0 (2:0)

Aufstellung:

Pascal Haase, Ben-Luca Moritz, Marcel Schuppe(Fabian Röder),Joe Hübner (Florian Röder),Niko Kämpfe(Richard Steiger), Syrell Waldenburger,Aaron Heidrich(Etienne Villain),Justin Müller(Theresa Singer)

Torfolge:

1:0 Justin Müller, 2:0 Nico Kämpfe, 3:0 Syrell Waldenburger, 4:0 Etienne Villain, 5:0 Florian Röder

Zuschauer: 62

 

Einen jederzeit ungefährdeten Sieg gegen die Müsengrundler sahen die Zuschauer auf dem Sportplatz am Biel. Sowohl in Halbzeit 1, als auch in Halbzeit 2 hatte der Gegner nicht die Chance unseren Sieg zu gefährden. Sicher, einige Male kamen auch die Gäste zu Chancen, aber insgesamt konnten sie mit unserem spielerischen Übergewicht und mit unserer Schnelligkeit nicht mithalten. Einzig der Trainer unserer Gäste glaubte wohl nicht so richtig daran, feuerte er sein Team noch nach einem klaren 0:5 Rückstand weiter euphorisch an. Ob wir mit dieser Leistung allerdings Wacker Plauen oder den VfB Annaberg besiegt hätten, bleibt fraglich. Nun folgt ja erstmal eine längere Pause, bevor dann am 31.10.2009 das

Spiel beim Tabellenersten, dem 1.FC Rodewisch steigt. Die Rodewischer gewannen ihr Spiel übrigens mit 7:0 bei Fortschritt Glauchau, zum Vergleich uns gelang damals auf dem Holperacker in Glauchau nur ein mühsamer 2:0 Erfolg.

Fazit: Der dritte Tabellenplatz wurde wie erwartet souverän verteitigt, mit einer einheitlich geschlossenen Leistung, am Tag der deutschen Einheit. Am nächsten Spieltag werden wir sicher mehr gefordert und müssen, wollen wir gewinnen, noch eine Schippe drauflegen.

Aus Sicht des Mülsener Trainer:

Trainer Spg Mülsen (Sonntag, 04 Oktober 2009 22:21)

Hallo FSV II hier ist der Trainer von der Spg Mülsen. Glückwunsch zum Sieg gegen uns. Aber ich glaube ich muß dem Webmaster etwas wiedersprechen.Der Sieg geht schon in Ordnung, aber vergleicht man das Chancenverhältnis an 100%-igen, dann kann das Spiel auch anders ausgehen. Das Spiel habt ihr verdient gewonnen. Aber bitte bleibt mal realistisch.Ihr wart spielerisch besser, aber wiegesagt von den Chancen her hätten wir auch einige Tore machen können. Viel Glück noch bei den restlichen Spielen der Saison.Und man sieht sich immer 2 mal im Leben.

 

Weil es damals schon so schön war, hier nochmals die Fotos vom ersten Vergleich FSV Jahrgang 2000 - Spg. Ortmannsorf/Mülsen/Thurm vom 08.03.2008 (Ergebnis 6:0)

Erkennt ihr alle wieder?

 

6. Punktspiel FSV Zwickau E 2 : FC Wacker Plauen 1:2 (1:1)

Zuschauer: 72

Aufstellung: Pascal Hasse; Fabian Röder; Ben- Luca Moritz(1); Florian Röder; Richard Steiger; Nico Kämpfe; Theresa Singer(Etienne Villain); Aaron Heidrich (Marcel Schuppe)

Torfolge: 1:0 Ben- Luca Moritz; 1:1 FC Wacker Plauen; 1:2 FC Wacker Plauen

Unnötige Heimniederlage auf dem Biel!

Im 6. Punktspiel der Saison erwarteten wir mit den Gästen aus Plauen wiederum eine spiel- aber insbesondere kampfstarke Mannschaft. Die 1. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Bereits initial wurde von unserer Mannschaft frischer und flotter Kombinationsfußball gespielt. In der 2. Spielminute gelang der Mannschaft des FSV Zwickau nach scharf getretenem Eckball von rechts durch einen präzisen Kopfball der Führungstreffer. Der Jubel währte leider nicht lange, denn schon im Gegenzug erlangten die Gäste den Ausgleich. Dennoch wurde mit viel Kampf- und Einsatzbereitschaft weiter nach vorn gespielt. Zwingende Chancen jedoch ergaben sich nicht. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste frischer aus der Kabine. Insbesondere gelang es nicht, die Zweikämpfe im Mittelfeld zu suchen und anzunehmen, so dass sich das Spiel zusehends in unsere Hälfte verlagerte. Entlastende Angriffe oder gar Torchancen blieben bis auf einen Pfostentreffer in den Ansätzen stecken. Wo war das Mittelfeld als Bindeglied zwischen Abwehr und Sturm nach der Pause? So kam es, dass 10 Minuten vor Abpfiff mittels einer Chance der Gegner in Führung ging. Das nachfolgende Anrennen unseres Team war bedingt durch den Kräfteverschleiß ideen- und dementsprechend erfolglos. Somit konnte nur die Gastmannschaft jubeln.

Fazit: Dem Teamgeist am Anfang des Spiels folgten erschöpfende Einzelaktionen!

Bericht (H.&H. Moritz)

 

 

Anmerkung: Ich stimme der Aussage zum Mittelfeld nicht zu, ist doch gerade das Mittelfeld Glanzstück des FSV, wenn aber immer wieder Bälle nach vorn kommen und ungenutzt bleiben, ist dies ein Stürmerproblem, wenn die Abwehr nicht aus der Kontertechnik der Gegner (siehe Stollberg, Annaberg und jetzt Wacker) lernt, ist dies ein Abwehrproblem.                 (I.Steiger)

 

19.09.2009 5. Punktspiel FSV Zwickau E2 : FC Erzgebirge Aue E2 3:1 (2:1)

Zuschauer: 57

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder; Ben- Luca Moritz; Florian Röder; Nico Kämpfe(1); Richard Steiger; Etienne Villain(2)(Justin Müller); Theresa Singer(Joe Hübner)

Torfolge: 1:0 Nico Kämpfe; 2:0 Etienne Villain; 2:1 Aue; 3:1 Etienne Villain

Verdienter Sieg gegen den Erzrivalen aus Aue!

Wenngleich es nur “Kinderfußball“ ist, hat ein solches Derby immer noch einen ganz besonderen Reiz, da es auch das bislang erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften sowohl in der Halle, als auch auf dem Feld darstellte. Dementsprechend motiviert gingen beide Mannschaften bei herrlichstem Fußballwetter auf den Platz. Den besseren Start in einem durchgehend interessanten und abwechslungsreichen Spiel erwischte der FSV Zwickau. Bereits in der 5. Spielminute gingen unsere Kicker verdient in Führung. Im weiteren Verlauf sahen alle Zuschauer auch Auer Chancen, wenngleich diese zum Glück alle vereitelt werden konnten. Mitte der 1. Halbzeit konnte die Führung sogar auf 2:0 erhöht werden und ein erstes Lächeln auf allen Gesichtern war zu erkennen. Dennoch blieb der FC Erzgebirge Aue stets wachsam und gefährlich, so dass sie kurz vor dem Seitenwechsel auf 2:1 verkürzen konnten. Mit dem Halbzeitpfiff blieb als Erkenntnis, dass unsere Mannschaft nicht nur Spielvorteile hatte, sondern insgesamt auf allen Positionen mehr Engagement und Einsatzbereitschaft zeigte, wobei die wichtigen Zweikämpfe nahezu ausschließlich gewonnen wurden. Danke an dieser Stelle an unseren gut „mitspielenden“ Gegner. Nach dem Seitenwechsel wurde der offene Schlagabtausch mit viel Lauffreude fortgesetzt. Die Zweikampfbilanz blieb positiv und somit wurden weitere Chancen für unseren FSV möglich. Mitte der 2. Hälfte war dabei der Ausbau der Führung auf 3:1 Lohn dieser Mühen und ließ die Mannschaft etwas befreiter aufspielen. Nach dem Abpfiff und dem hochverdienten Sieg ließ es sich der Auer Trainer sogar nicht nehmen, unsere Mannschaftsleistung zu loben und dem fairen Spiel zu danken.

Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung in allen Mannschaftsteilen macht erfolgreich! Bericht (H.&H. Moritz)

 

4. Punktspiel 12.09.2009 – VFC Plauen E2 : FSV Zwickau E2 0:6 ( 0:4 )

Zuschauer: 42

Aufstellung: Pascal Hasse; Fabian Röder (Justin Müller(1)); Ben- Luca Moritz; Florian Röder (Marcel Schuppe);

Nico Kämpfe(2)(Syrell Waldenburger); Richard Steiger(2); Etienne Villain(1)Joe Hübner; Theresa

Singer(Aaron Heidrich)

Torfolge: 0:1 Etienne Villain; 0:2 Nico Kämpfe; 0:3 Richard Steiger; 0:4 Nico Kämpfe; 0:5 Justin Müller; 0:6

Richard Steiger

Verdienter Auswärtssieg - mit Toren fürs Selbstvertrauen!

Es geht doch……Endlich wurden sich bietende Chancen auch in zählbaren Torerfolgen umgemünzt. Insbesondere in der 1. Halbzeit sahen die mitgereisten Fans und Eltern flott vorgetragenen Kombinationsfußball, bei dem alle Mannschaftsteile- basierend auf einem allzeit sicheren Torhüter- einbezogen waren und somit aus der Abwehr heraus schnell dass Mittelfeld überbrückt wurde und endlich sich unsere Stürmer auch in Szene setzen konnten. Bedingt durch den raschen Führungstreffer in der 1. Spielminute konnte unsere Mannschaft ruhig aufspielen. Dabei kam uns aber deutlich zu Gute, dass der Gegner auch mit spielerischen Mitteln versuchte, Paroli zu bieten. Somit waren Spielräume vorhanden, welche erfolgreich genutzt werden konnten. Mit einem klaren 0:4 Vorsprung ging der FSV Zwickau in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gelang es leider nicht, die positiven Ballstafetten der 1. Halbzeit fort zu setzen. Es wurde sich mehr im „klein klein“ verzettelt, worunter der Spielfluss deutlich litt. Dennoch gelangen noch 2 schöne Tore, so dass der Sieg, auch in dieser Höhe, mehr als verdient war.

Fazit: Ein mitspielender Gegner scheint uns mehr zu liegen- nutzt den Schwung dieses Auswärtssieges für sicherlich kommenden schwereren Gegner, denn die Mannschaft kann es ja! Bericht (H.&H. Moritz)

 

3. Punktspiel 05.09.2009 FSV Zwickau E 2 : VfB Annaberg 0:3 (0:0)

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder(Syrell Waldenburger); Ben- Luca Moritz; Florian Röder (Justin Müller); Nico Kämpfe(Marcel Schuppe/ Rocky Richter); Richard Steiger; Etienne Villain( Aaron Heidrich); Theresa Singer(Joe Hübner)

Zuschauer: 54

Emotionsloser Fußball führte zur ersten Heimpleite!

Im dritten Saisonspiel bei gefühlten 7 Grad Außentemperatur war die Frage, ob die Kicker des FSV Zwickau gegen den Tabellennachbarn aus Annaberg wieder mit Glück zum Erfolg kommen, oder vielleicht endlich einmal wieder ein ansehnliches Fußballspiel bewundert werden kann. Wer das Letzte glaubte, sah sich spätestens zur Halbzeit eines Besseren belehrt. Wenngleich unsere Mannschaft die 1. klare Torchance besaß und nur der Pfosten den Torjubel verhinderte, zog sich diese „Nullnummer“ durchs gesamte weitere Spiel. Der Gegner jedoch zeigte sich cleverer und spielte ausschließlich destruktiv, wobei das „Annaberger System“ nur aus einem langen Ball aus der Abwehr in Richtung Mittelstürmer bestand. So froren sich die Zuschauer zur Halbzeitpause. Auch nach dem Wechsel fand ein Zwickauer Kombinationsfußball nicht statt. Vielmehr wurde sich im Mittelfeld mit weder raum- noch chancenbringenden Aktionen erschöpft. Laufpässe waren zwar zu erkennen, jedoch scheiterte die Ballannahme überoft am falschen Laufweg. Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis der Gegner 3 von 4 Chancen zu seinen Toren nutzte. Dabei muss aber angemerkt werden, dass der VfB Annaberg weder über die spielerischen Mittel, noch über die läuferischen Fähigkeiten verfügte- aber 3 Tore auf des Gegners Platz bestätigen, dass sie „alles richtig“ gemacht haben.

Fazit: Wo ist der noch im Sommer beobachtete System- und Kombinationsfußball geblieben- wann wird das im Training Erlernte endlich umgesetzt! Bericht (H.& H. Moritz )

 

2. Punktspiel 29.08.2009 FSV Zwickau E 2 : FC Stollberg 2:1 (0:0)

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder; Ben- Luca Moritz(1); Florian Röder(Aaron Heidrich); Richard Steiger(1); Nico Kämpfe(Marcel Schuppe); Theresa Singer(Joe Hübner); Etienne Villain(Justin Müller)

Zuschauer: 58

Torfolge: 0:1 FC Stollberg; 1:1 Ben- Luca Moritz; 2: 1 Richard Steiger

Kampfgeist mit Zweitem Sieg belohnt – Kein Spiel für schwache Nerven!

Zum 1. Heimspiel auf dem Rasen des Biel- Sportplatzes empfingen die Kicker der E 2 des FSV Zwickau den Stollberger FC. Bereits kurz nach Anpfiff waren am frühen Samstagmorgen die Nerven aller Zuschauer zum Zerreißen gespannt, denn die Chance lag den FSV Kickern auf dem Fuß, wobei diese leider ungenutzt blieb. Sehr rasch galt es jedoch zu erkennen, dass unser Gegner versuchte mit weniger Stationen ihren eindeutig stärksten Spieler in Person des Mittelstürmers zu bedienen, wobei insbesondere in den ersten 15 Minuten die Zuordnung im Defensivbereich nur teilweise gelang. Somit verdanken wir dem heimischen Aluminium und unserem sehr gut aufgelegten Torhüter das durchaus etwas schmeichelhafte 0:0 zur Halbzeit. Insbesondere fehlte in dieser ersten Hälfte das sichere Kombinationsspiel, so dass Vieles Stückwerk blieb. Wenngleich die E2 des FSV Zwickau deutliches Übergewicht im Ballbesitz aufwies, konnten jedoch keine zwingenden Chancen herausgearbeitet werden. Nach der Halbzeitpause und der längeren Traineransprache wendete sich das Blatt deutlich, wobei der Stollberger FC nicht unverdient in Führung ging. Dies wirkte aber wie ein „Wecksignal“ auf unsere Mannschaft. Es wurde nun schneller und direkter gespielt und das individuelle Durchsetzungsvermögen steigert sich auffallend. Nun begann eine bis zum Schlusspfiff durchgehende starke Spielperiode; nur eins gelang lange Zeit nicht, der mittlerweile verdiente Ausgleich. Dementsprechend mussten die Mannschaft und die Fans bis 8 Minuten vor Spielende auf das erlösende 1:1 warten, welches nach schöner Flanke von der linken Grundlinie mitttels energischem Kopfball ins lange Eck gelang. Jetzt bekam unser Team nochmal eine Art „zweite Luft“. Das Ziel war deutlich erkennbar- nun sollte noch der Siegtreffer gelingen. In der letzten Spielminute bekam unser Gegner eine abgefangene Flanke von der rechten Seite nicht weit genug aus dem Strafraum, so dass aus Mittelstürmerposition ein Fernschuss das 2:1 besiegelte.

Fazit: Der Saisonauftakt ist gelungen, die ersten beiden Siege gegen überwiegend 1 Jahr ältere Mannschaften sind gelungen. Das Team hat die Aufgabe angenommen, sich auch in der Bezirksklasse durchzusetzen und das mit SPIEL und KAMPF! Bericht (H.&H. Moritz)

 

  1. Punktspiel Bezirksklasse E-Junioren: Fortschritt Glauchau – FSV Zwickau 0:2

Aufstellung: Pascal Haase, Florian Röder, Fabian Röder, Ben-Luca Moritz, Richard Steiger, Nico Kämpfe, Theresa Singer (Joe Hübner), Etienne Villain (Justin Müller)

Torfolge: 0:1 Joe Hübner, 0:2 Justin Müller

Zuschauer: 59

Auftakt in der Bezirksklasse mit einem Auswärtssieg

Im ersten Punktspiel der neuen Saison galt es auswärts bei Fortschritt Glauchau anzutreten. Nicht nur das sich die Mannschaft von Cheftrainer Sascha Krätschmer mit den ca. jeweils einen Kopf größeren Gegenspielern auseinandersetzen musste, sondern es kam erschwerend hinzu, dass der Spieluntergrund nicht den Namen Fußballpatz, sondern vielmehr „katastrophaler Acker“ verdiente. Somit war ein sicherer Kombinationsfußball eigentlich von Anfang an nur bedingt möglich. Dennoch gingen die FSV-Kicker engagiert, wenngleich initial etwas nervös ob der neuen Aufgaben, ins Spiel. Trotz der schwierigen Verhältnisse erarbeitete sich der FSV Zwickau nicht nur ein deutliches spielerisches Übergewicht, sondern erzwang sich somit auch Chancen, die der gut aufgelegte Torhüter aber vereiteln konnte. Das Glauchauer Spiel dabei war überwiegend vom System „Kick and Rush“ geprägt. Trotz deutlicher Feldvorteile ging es mit einem 0:0 in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel und neuen frischen Stürmern setzte der FSV Zwickau mit spielerischen Mitteln eindeutig die Akzente, wobei die mitgereisten Fans bis Mitte der 2. Hälfte bis zum ersten Torjubel der Saison warten mussten. Auf der Basis eines immer sicheren Torhüters und einer zu keinem Zeitpunkt wankenden Abwehrreihe konnten im Mittelfeld die spielerischen Vorteile endlich nach einem schönen Angriff über mehrere Stationen zum 0:1 umgemünzt werden. Der Knoten war geplatzt. Kurz darauf konnten Die Kicker des FSV Zwickau sogar auf 0:2 erhöhen. Dennoch blieb der Gegner bis zum Schluss gefährlich, wobei das Mittelfeld zunehmend die immer noch notwendige Abwehrarbeit vernachlässigte und unsere Abwehr incl. Torhüter in nicht erforderliche Zweikämpfe schickte. Letztlich konnten nach dem Abpfiff sowohl die Mannschaft als auch die Trainer die ersten drei Punkte der neuen Saison bejubeln.

Fazit: In der höheren Liga der Bezirksklasse ist durchgehend von allen Mannschaftsteilen Lauf- und Einsatzbereitschaft sowie ein das Mittelfeld rasch überbrückender Systemfußball gefordert, um im schnellen Spiel nach vorn den Gegner unter Druck zu setzen. (Bericht H.&H. Moritz)