13.02.2010 Hallenturnier von Traktor Neukirchen in Langehessen

Leider nur der zweite Platz sprang für unser Team heraus, spielerisch waren wir sicher das stärkste Team, jedoch spielten wir trotz Chancenmehrheit im Spiel gegen Heinsdorfergrund 02 nur 1:1 und somit, da die auch gut spielenden Heinsdorfergrunder alle ihre weiteren Spiele gewannen, wir aber noch gegen die Ponitzer zwei Punkte verschenkten, geht der Turniersieg für den Heinsdorfergrund 02 in Ordnung. Etwas mehr hätte ich mir von Traktor Neukirchens erster Mannschaft erwartet, welche wir  fast ohne Gegenwehr mühelos mit 5:2 besiegten. Es wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Richard Steiger wurde zum besten Spieler gewählt.

Unsere Ergebnisse:

FSV - FC Crimmitschau  3:1

FSV - Heinsdorfergrund  1:1

FSV - Dorfhainer SV      3:1

FSV - Neukirchen II       2:0

FSV - Eintracht Ponitz    3:3

FSV - Neukirchen I        5:2

 

Enstand: 1. Heinsdorfergrund 02, 2. FSV Zwickau E-2, 3. Traktor Neukirchen I,

4. Eintracht Ponitz, 5. Dorfhainer SV, 6. FC Crimmitschau, 7. Traktor Neukirchen II

 

Aufstellung: Pascal Haase, Richard Steiger, Marcel Schuppe, Colin Ullmann, Etienne Villain, Justin Müller

 

Torschützen: Etienne Villain 8 Tore, Richard Steiger 4 Tore, Justin Müller u. Colin Ullmann je 2 Tore, Marcel Schuppe 1 Tor

 

 

 

07.02.2010 Hallenturnier von Textima Chemnitz in Einsiedel

...und wieder stehn wir morgens an der Tanke und jeder von uns weiss worum es geht, den nächsten Turniersieg einzufahren und heute ist es uns geglückt...  so das leicht abgewandeldete Lied von Red-Kaos. Dieses Turnier im Chemnitz-Einsiedel hatte wohl mehr Trainingscharakter, 2 Mannschaften sagten kurzfristig ab, so das die Spielleitung beschloss, es spielt jeder 2x gegen jeden. Mit Textima I und II,  sowie Glückauf Oelsnitz war das Starterfeld also sehr überschaulich. Wir spielten diesmal das System mit offensiven Tormann, was blieb uns anders übrig, war doch unser Stammtorhüter an diesem Tage verhindert. Spannend waren diesmal aber nur die Spiele gegen Textima Chemnitz I, zu stark war unsere dominanz an diesem Tage den anderen beiden Teams gegenüber. In den Spielen gegen Textima I waren wir beide male zwar überlegen, bei der Niederlage machte sich aber die nie vorher gespielte Mannschaftsformation bemerkbar, ebenso taten die kleinen Handballtore ihr übriges. Joe Hübner wurde Torschützenkönig.

Unsere Ergebnisse:

FSV - Textima Chemnitz I   0:2   0:0

FSV - Textima Chemnitz II  4:0   5:0

FSV - Glückauf Oelsnitz       2:0   2:0

Endstand:

1. FSV Zwickau E-2, 2. Textima Chemnitz I, 3. Glückauf Oelsnitz, 4. Textima Chemnitz II

Aufstellung:

 Richard Steiger, Forian Röder, Fabian Röder, Justin Müller, Etienne Villain, Joe Hübner

Torschützen:

Joe Hübner 6 Tore, Etienne Villain 3 Tore, Justin Müller 2 Tore, Fabian und Florian Röder je 1 Tor

25.01.2009 Hier die Berichte/Statistiken sowie ein paar Fotos der letzten 3 Hallenturniere.

 

Hallenturnier am 24.01.2010 (Turnier von Sachsen Werdau)

Beim Turnier von Sachsen Werdau erreichten wir den 4.Platz, Dabei wurde wieder gegen altersmäßig gemischte Teams gespielt, insbesondere Wismut Gera und der VTB Chemnitz

spielten wohl mit komplett 99er Jahrgängen. Trotzdem hielt unser Team gut mit und gehörte wohl von der Spielstärke her, mit  zu den besseren Teams. Viel Glück hatten wir aber auch beim Vorrundenspiel gegen die gut spielende Mannschaft von der USG Chemnitz, 3 Sekunden vor Abpfiff gelang uns der Siegtreffer zum 4:3 und damit stand bereits nach dem 2.Spiel vorzeitig unser Halbfinaleinzug fest. Leider verloren wir dann das Spiel um den Finaleinzug gegen SV Planitz, trotz Chancenmehrheit mit 1:3. Genauso so hoch verloren wir dann gegen die in Zaubertrunk gefallenen Fussballer von VTB Chemnitz

im Spiel um Platz 3. Richard Steiger wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Aufstellung: Pascal Haase, Rocky Richter, Joe Hübner, Marcel Schuppe, Syrell Waldenburger, Richard Steiger, Etienne Villain, Colin Ullmann, Justin Müller, Erik Schmutzer

Torschützen: 5 Tore Colin Ullmann, 3 Tore Richard Steiger, 2 Tore Joe Hübner

Vorrunde: FSV - Lok Zwickau 4:2, FSV - USG Chemnitz 4:3, FSV - Wismut Gera 0:0

Halbfinale: FSV - SV Planitz 1:3

Spiel um Platz 3  FSV - VTB Chemnitz-Schönau 1:3

Endstand: 1. SV Planitz, 2. Wismut Gera, 3. VTB Chemnitz, 4. FSV Zwickau, 5. USG Chemnitz, 6. Sachsen Werdau, 7. Lok Zwickau, 8. Friedrichsgrün

(Fotos vom Turnier weiter unten)

 

 

Hallenturnier am 17.01.2010 (Turnier vom SV Planitz, Sporthalle Sojus Z-Eckersbach)

Siege in der Vorrunde gegen Silberstraße-Wiesenburg,SV Planitz2 und Lok
Zwickau, damit Gruppensieger
Halbfinale gegen Schedewitz98 1:0 gewonnen
Finale gegen Wilkau-Haßlau 0:0, 9m Schießen 2:3 verloren, damit der  2.Platz von 9 Mannschaften
Einzelauszeichnung:
Pascal Haase wurde bester Torhüter, Aaron Heidrich Torschützenkönig (7
Tore) nach Entscheidungsschießen (+2 Treffer)
Florian Röder wurde in die Turnierauswahl gewählt

 

 

Hallenturnier am 09.01.2010 = Bericht von der HP www.fsv-zwickau-nachwuchs.de

Ungefährdeter Pokalsieg vor traumhafter Kulisse!

Im Rahmen einer Stadtmeisterschaft unter Schirmherrschaft der Firma Fielmann hatte unser Team die Chance, in der Zwickauer Stadthalle vor teilweise bis zu 3000 Zuschauern ihr Können unter Beweis zu stellen. Bei traumhaften Rahmenbedingungen standen 2 Vergleiche gegen die Mannschaften von Lok Zwickau und des SV Motor Süd Zwickau an. In beiden Vergleichen wurde für alle Zuschauer erkennbar, flotter Tempofußball gespielt. Somit waren die Vorrundenspiele – auch in ihren Ergebnissen – deutlicher Ausdruck von spielerischem Übergewicht. Im Finalspiel, welches direkt vor dem Turnierstart der Männerschaften platziert war, gab es nochmals Gelegenheit, sich vor einem großen Publikum zu zeigen. Dabei fand unser Team insbesondere im Einspielen für das Finale traumhafte Unterstützung durch die 1. Männermannschaft des FSV Zwickau, welche in ihrem eigenen Turnier einen guten 3. Platz belegten. Im Finalspiel selbst war die Nervosität vor der großen Kulisse nur kurzzeitig zu spüren. Kurz darauf jedoch zogen unsere Jungs uneinholbar mit 4:0 davon und holten sich verdient den 1. Turniergewinn 2010. Dank gilt an dieser Stelle den Sponsoren, die unsere Kinder mit reichlichen Geschenken in der Kabine überraschten. Nico Kämpfe wurde mit seinen 7 Toren zum besten Torschützen gekürt, der Torhüter des ESV Lok Zwickau zum besten Torwart und Richard Steiger zum besten Spieler.

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder(1); Florian; Ben- Luca Moritz; Nico Kämpfe(7); Richard Steiger(2); Joe Hübner(3); Justin Müller(5); Etienne Viallain(5)

Ergebnisse FSV Zwickaun E2 :

Vorunde:

 FSV Zwickau E2 : ESV Lok Zwickau 6:2

FSV Zwickau E2 : SV Motor Süd Zwickau 13:1

 Finale:

FSV Zwickau E2 : ESV Lok Zwickau 4:0

---------------------------------------------------------------

Fotos vom Turnier bei Sachsen Werdau

03.01.2010   Hallenturnier von Tresenwald Machern/Sachsen Leipzig

Sonntag früh 7.30 Uhr trafen wir uns an der Aral-Tanke um den gemeinsamen Winterausflug ins Leipziger Land zu starten. Schlitten wären für diesen Ausflug wohl besser gewesen doch leider standen uns keine zur Verfügung und so ging es auf meist schlecht geräumten Straßen mit den Autos nach Machern bei Leipzig. Dort empfing uns eine sehr gepflegte Anlage von Tresenwald Machern, auch die Halle in welcher wir spielten hätte wohl keiner von uns, diesem kleinen Örtchen östlich von Leipzig zugetraut. Hatte unser Altkanzler Dr. H.Kohl wohl doch Recht als er 1990 blühende Landschaften für den Osten versprach, sogar Eisblumen waren zu erkennen.  Unsere Staffeleinteilung war mit TeBe Berlin, Tresenwald Machern und Motor Gohlis Nord Leipzig eine lösbare, genügte doch bei 3 Staffeln der zweitbeste 3.Platz einer Staffel. Das erste Spiel unserer Jungs endete mit einem verdienten 5:2 Sieg gegen MoGoNo Leipzig, danach folgte das Spitzenspiel der Gruppe gegen TeBe Berlin welche ebenfalls mit einem reinen zweitausender Jahrgang antraten, in einem spannenden Match mit sicherlich leichten Vorteilen der Berliner unterlagen wir knapp mit 0:1. Das letzte Spiel der Vorrunde bestritten wir dann gegen den Gastgeber von Tresenwald Machern welches wir mit 2:1 gewannen, wobei uns ein Unentschieden genügt hätte. Jetzt kam es im ersten Virtelfinale zum Vergleich mit den zweitausender Jungs von Sachsen Leipzig, welche bei unzähligen gemeinsamen Turnieren immer hinter uns plaziert waren und so ging es wohl eher um die Höhe des Sieges, doch denkste...zwar führten wir nach ein paar Sekunden schon 1:0 und hatten danach Chancen im Minutentakt doch wenn die Dinger nicht reingehen, macht es eben der Gegner kurz vor Schluss. Sicherlich wäre der Sieg für uns verdient gewesen, aber wiederum, die Leipziger waren eben cleverer und so endete für uns eine Serie. Die nun noch bestmögliche Platzierung für unser Team war Platz 5 und diesen erreichten wir dann auch. Zuerst wurde der 2000er Jahrgang von Lok Leipzig mit 3:2 i.E. besiegt und danach ging es nochmals gegen Tresenwald Machern welche  wir diesmal mit 2:0 besiegten. Das Endspiel gewann dann die Mannschaft von TeBe Berlin  gegen die Mannschaft von Einheit Rudolstadt und somit wurde auch das spielstärkste Team verdient Turniersieger. Am Ende war der Platz 5 für unser Team eher traurig, gehörten wir doch neben den Mannschaften von TeBe und Rudolstadt mit zu den spielstärksten Teams.

Erfreulich war das sich unser Neuzugang Colin Ullmann sehr gut in die Mannschaft einfügte und mit seinen 4 Treffern maßgeblich an den Erfolgen beteiligt war. Ein großes Lob geht noch an die Veranstalter von Tresenwald Machern für dieses gut organisierte Turnier.

 

Unsere Aufstellung: Pascal Haase, Ben-Luca Moritz, Joe Hübner, Colin Ullmann, Richard Steiger, Rocky Richter, Nico Kämpfe, Aaron Heidrich

Unsere Torschützen: 4 Tore Colin Ullmann, 3 Tore Nico Kämpfe, 2 Tore Aaron Heidrich

je 1 Tor Ben-Luca Moritz und Richard Steiger

 

Endstand:

1.  TeBe Berlin

2.  Einheit Rudolstadt

3.  Sachsen Leipzig

4.  Taucha, 5. FSV Zwickau, 6. Tresenwald Machern, 7. Lok Leipzig........12. Tapfer Leipzig

 

20.12.2009 EIN WEIHNACHTSMÄRCHEN TEIL 1

Qualifikationsrunde zur Hallenbezirksmeisterschaft

(8 Teilnehmende Mannschaften in je zwei Gruppen)

Schon einen Tag vor der Qualifikationsrunde in Wilkau Haßlau spielten sich unglaubliche Szenen im Mülsengrund ab, die Väter und Mütter der bei der SpG Mülsen/Thurm/Ortmannsdorf spielenden Kinder sammelten bei den Bauern in der Nachbarschaft Gänse, Schweine und Rinder ein um sie dem FSV II vor Turnierbeginn zu übergeben. Natürlich waren wir nicht ganz unbestechlich und so ließen wir die Mülsengrundler mit 3:0 gewinnen. Danach spielten wir dann gegen Lok Zwickau, eine Mannschaft die sich weigerte jedem unserer Spieler eine Modelleisenbahn (und das kurz vor Weihnachten!) zu übergeben, nagut dachten wir, sollen sie sehen was sie davon haben und so bekamen sie mit einer 6:2 Niederlage ihre Quittung. Danach ging es im dritten und letztem Spiel der Vorrunde gegen Traktor Neukirchen, da wir aber keine Traktoren wollten und auch ein bisschen Mitleid mit den Neukirchnern hatten ließen wir sie knapp mit 1:0 gegen uns gewinnen (inoffiziellen Gerüchten zu Folge brach danach in Neukirchen ein Volksfest aus, sogar ein Riesenrad für die Neukirchner Spieler wurde extra organisiert). Als die Vorrunde dann beendet war, wer hätte das gedacht?, standen wir mit 3 Punkten, aber einem guten Torverhältnis auf Platz 2, was ein Halbfinale bedeutete. Gegner im Halbfinale war dann die E-1 des FSV Zwickau, schon vor Spielbeginn sah man die Angst in den Gesichtern unserer Kinder, was sollen wir tun? ...gewinnen wir, werden die Mannschaften womöglich getauscht und wir müssen nächstes Jahr schon in der D-Jugend ran, nee das wollten wir nicht und so spielten wir statt der in der Halle üblichen Aufstellung 1:4 nur 1:2, wobei unsere 2 Feldspieler sowie der Tormann einen Gameboy mit aufs Parkett nahmen und „Super-Mario“ spielten. Die E-1 nutzte nun ihre Überlegenheit aus und kam zu einem klaren 7:1 Sieg. Gott sei Dank, so können wir getrost noch ein Jahr E-Jugend spielen. Dann kam es zum Spiel um Platz 3 und das  gegen die SpG Mülsen/Thurm/Ortmannsdorf, da aber die Gänse, Schweine und Rinder schon in den Fleischereifachgeschäften der Stadt Wilkau-Haßlau waren und wir keine Lust auf die nun angebotenen Schafe hatten, ließen wir den Mülsengrundlern nun keine Chance und besiegten sie souverän mit 6:0. Das Endspiel gewann dann letztendlich die Mannschaft, welche ab nächste Saison in der D-Jugend spielen muss gegen die gastgebenden Wilkauer sehr deutlich, Herzlichen Glückwunsch!

WER DEN BERICHT ZU ERNST NIMMT -IST SELBER SCHULD !!!

28.11.2009 Hallenturnier des FSV Zwickau

Dabei erreichte der FSV Zwickau mit seiner U10 bei 10 teilnehmenden Mannschaften Platz 4.

Beeindruckend war sicher die Dominanz der Berliner Mannschaften, welche mit der U9 von Hertha BSC Berlin den Sieger und mit den Reinickendorfer Füchsen und dem BFC Dynamo die zweit und drittplazierten Teams stellten.

Für Zwickau erfreulich, die Serie der ungeschlagenen Spiele gegen den Chemnitzer FC hielt....

und das wir gegen den BFC Dynamo nicht gewinnen können, wussten wir ja schon vorher.

Bessere Platzierungen hätte ich im Vorfeld von Rot Weiß Erfurt und Traktor Priestewitz erwartet, welche sich mit Platz 5 und 6 zufrieden geben mussten. Die Chemnitzer Nachwuchseliteschmiede kamen vor den Ostsachsen von Budissa Bautzen auf Platz 7.

Der VFC Plauen erreichte im Spiel um Platz 9 diesen durch einen 4:1 Sieg gegen eine keinesfalls schlecht spielende Mannschaft des SV Karow.

Sehr schön für den FSV, bester Torhüter wurde Pascal Haase und Nico Kämpfe wurde in die Turnierauswahl berufen.

Unsere Spiele im einzelnen:

Vorrunde

FSV - Chemnitzer FC 1:0

FSV - Traktor Priestewitz 1:1

FSV - Hertha BSC Berlin (U9) 2:3

FSV - SV Karow 3:1                        .... damit Gruppenerster

 

Halbfinale:

FSV - Reinickendorfer Füchse 0:1

Hertha U9 - BFC Dynamo       2:0

 

um Platz 3:

FSV - BFC Dynamo  1:2

 

Finale:

Hertha BSC U9 - Reinickendorfer Füchse 1:0

 

Fotos folgen.

 

weitere Links zum Turnier:

http://sadness1964.oyla22.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi

http://www.bfcdynamo2000er.de.tl/Am-28-.-11-.-09-DEVK-Cup-in-Zwickau-k1-3-.-Platz-k2-.htm

 

 

 

 

 

15.11.2009 erstes Saisonhallenturnier in Rudolstadt endet mit Platz 8

Berichte dazu findet ihr bei:

- www.fsv-zwickau-nachwuchs.de

- www.einheit-rudolstadt.de/teams/ejun/ejun.htm

- www.rot-weiss-erfurt-die2000er.de

 

Sommercup 2009 des BFC Dynamo am 28.06.2009

Aufstellung: Pascal Haase; Ben- Luca Moritz; Marcel Schuppe; Rocky Richter; Richard Steiger; Nico Kämpfe; Dustin Hock; Aaron Heidrich; Etienne Villain

Torschützen: Nico Kämpfe (5); Richard Steiger (6); Etienne Villain (3); Aaron Heidrich (2); Marcel Schuppe (1); Ben- Luca Moritz (1)

Vorrunde: FSV Zwickau : Frohnauer SC 0:3; BFC Dynamo II 5:0; Eintracht Mahlsdorf 5:0; FSV Bentwisch II 3:0

Zwischenrunde: FSV Zwickau : Traktor Priestewitz 1:3; Wartenberger SC 0:0; SV Empor 1:3; Hafen Rostock 4:0

Spiel um Platz 7: FSV Zwickau:  BFC Dynamo I  0:4

 Bei Berliner Turnier mit internationaler Beteiligung achtbar geschlagen !

Schon die Kulisse von insgesamt 20 Mannschaften, mit dem jeweiligen Anhang, war für die jungen Kicker des FSV Zwickau eindrucksvoll. In der Vorrunde konnte wie immer erst ab dem 2. Spiel überzeugt werden. Somit gelang ein  ungefährdeter Einzug in die Zwischenrunde. Aber den ungewohnten Spielbedingungen und den begrenzten Wechselmöglichkeiten zufolge blieben die spielerischen Möglichkeiten überwiegend gedanklich daheim. Dennoch wurde weitgehend durchgehend gekämpft. Aber am heutigen Tag war das Glück eher auf der Seite der Gegner, wobei der Mann „in Schwarz“ mit nicht gegebenen Toren(3) seinen Beitrag am verpassten Halbfinale lieferte. Dennoch muss festgehalten werden, dass auch in Berlin und Umgebung Fußball gespielt wird. Somit war nicht nur das Halbfinale verpasst, sondern auch mit einem Tor Differenz das Spiel um Platz 5 außer Reichweite. Im prestigeträchtigen Duell mit dem BFC Dynamo I zogen unsere Jungs – mit den Kräften am Ende – leider den Kürzeren. Festzuhalten bleibt, dass trotzdem ein achtbarer 8. Platz von 20 teilnehmenden Mannschaften erreicht wurde, aber nun alle Spieler und Trainer in den verdienten Sommerurlaub gehen können. Als Vertreter des FSV Zwickau wurde Richard Steiger in die Turnierauswahl gewählt.

Ein Dank an die Organisatoren für diesen Sommercup und die logistische Meisterleistung. Es war für Alles gesorgt.                                                                                                                                                         Bericht (H.&H. Moritz)

Endplatzierung:

 1. SG Priestewitz/Röderau
 2. SV Empor
 3. Frohnauer SC
 4. SV Karow
 5. Nordberliner SC
 6. Wartenberger SV
 7. BFC Dynamo
 8. FSV Zwickau
 9. Tasmania Grop.
10.SV Hafen Rostock
11.All Star Team BFC
12.GW Neukölln
13.Eintr. Mahlsdorf
14.FV Wannsee

15.BFC Dynamo II
16.Alemannia Wacker
17.FSV Bentwisch I
18.FSV Bentwisch II
19.Pogon Police
20.Fortuna Biesdorf

 

13. Nachwuchsturnier des Oberlungwitzer SV am 30.05.2009

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder; Florian Röder(1); Ben- Luca Moritz(3); Nico Kämpfe(2); Richard Steiger(3); Etienne Villain(2); Justin Müller(2); Joe Hübner(1); Rocky Richter; Aaron Heidrich; Marcel Schuppe

Unsere Ergebnisse:  FSV Zwickau : Lok Glauchau 2:1; - SV Meerane 2:0;- SV Hohndorf 9:0;

                                                               - Oberlungwitzer SV 1:0

Abschlusstabelle: 1. FSV Zwickau; 2. SV Meerane; 3. Oberlungwitzer SV; 4. Lok Glauchau; 5. SV Hohndorf

Schlechtes Wetter hält unsere Jungs nicht vom Siegen ab!

Trotz permanentem leichtem Nieselregen bei kühlen 11 Grad traten die Kicker des FSV Zwickau in Oberlungwitz zum 13. Oberlungwitzer Sommerturnier an. Bedingt durch das etwas kleinere Teilnehmerfeld ergab der Spielmodus: Jeder gegen Jeden. Das Auftaktspiel gegen Glauchau war geprägt von Nervosität, wobei unsere Jungs erst ihren Spielrhythmus auf dem doch ungewohnten Kunstrasen finden mussten. Bei einer Spiellänge von jeweils 15 Minuten, galt es das Tempo hoch zu halten und den Gegner zu beschäftigen. Im ersten Spiel gelang die nur selten, dennoch waren die ersten 3 Punkte eingefahren. Im 2. Turnierspiel war eine deutlich spielstärkere und ballsichere Mannschaft des FSV Zwickau zu sehen. Somit wurden nicht nur zahlreiche Chancen herausgespielt, sondern der 2:0 Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Wenngleich die Mannschaft aus Meerane tapfer kämpfte, stellte sie jedoch unsere Abwehr nicht vor unlösbare Aufgaben. Im 3. Spiel gegen den SV Hohndorf zeigten unsere Jungs strategisch und systematisch flott vorgetragenen Offensivfußball über die gesamte Spielzeit. Dabei waren bedingt durch sicheres Kurzpassspiel Chancen und letztendlich zahlreiche Tore nur eine Frage der Zeit. Es wurden nicht nur die gesamte Spielbreite, sondern auch die individuellen Fähigkeiten unserer Kicker genutzt. Letztlich ging der höchste Sieg in diesem Turnier auch mit diesem Ergebnis in Ordnung. Das letzte Spiel gegen den Oberlungwitzer SV galt es nochmals konzentriert anzugehen, um mit einem Sieg dieses schön organisierten Turniers sicher zu gewinnen. Zusätzlich wollten alle Spieler die Niederlage gegen den Oberlungwitzer SV im Finale der Hallenbezirksmeisterschaft vergessen machen. In einem kämpferisch betonten Spiel hatten die Kicker des FSV Zwickau deutlich mehr Ballbesitz und offensive Qualitäten. Dennoch wurden einige Chancen bis zum 1:0 Siegtreffer leider ausgelassen. Letztlich reichte dieser knappe Sieg, um ungeschlagen Turniersieger zu werden. Zusätzlich zum Pokal für die Mannschaft und die Goldmedaillen wurden Richard Steiger als „Bester Spieler“ und Ben- Luca Moritz als „Bester Torschütze“ geehrt.                                                                                                                       Bericht (H.&H. Moritz)             

 

21.05.2009  VOLLTREFFER CUP in Riesa – Ein Volltreffer für die F1- Jugend des FSV Zwickau

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder; Florian Röder; Ben- Luca Moritz(4); Nico Kämpfe(3); Richard Steiger(2); Etienne Villain; Joe Hübner(1); Syrell Waldenburger; Rocky Richter; Marcel Schuppe; Justin Müller(1)

Zuschauer: 280

Vorrunde: FSV Zwickau - Chemnitzer FC 2:0; - FC Hansa Rostock 2:1; - TSV Stahl Riesa 2:0

Halbfinale: FSV Zwickau – SV Röderau 3:2

Finale: FSV Zwickau – FC Hansa Rostock 2:1

Abschlusstabelle: 1. FSV Zwickau; 2. FC Hansa Rostock; 3. FC Carl- Zeiss Jena; 4. FC Röderau; 5. Chemnitzer FC; 6. FC Sachsen Leipzig; 7. FC Erzgebirge Aue; 8. TSV Stahl Riesa

Ein hervorragend besetztes Turnier zum Männertag führte die „Männer“ unseres FSV Zwickau nach Riesa. Bei initial leichtem Nieselregen galt es die Vorrunde zu meistern, um somit das Ziel des Erreichens des Halbfinales zu realisieren. Im Auftaktspiel gegen den Chemnitzer FC wurde bereits flotter und disziplinierter Tempofußball mit viel Einsatzwille und Laufbereitschaft gezeigt. Verdienter Lohn war ein nie gefährdeter 2:0 Sieg. Mit diesem Schwung ging es in die 2. Partie gegen die Nachwuchsmannschaft eines Bundesligavertreters. Mit einer weiteren Steigerung nicht nur im Tempo, sondern auch im Positionsfußball wurde engagiert gegen die Jungs von der Küste agiert. So konnten in einem offenen Schlagabtausch mehrere Chancen erarbeitet werden. Letztlich zog der FSV Zwickau auf 2:0 davon, wobei auch der Anschlusstreffer der Hanseaten den 2. Sieg nur kurzzeitig in Gefahr brachte. Im letzten Vorrundenspiel gegen den Gastgeber aus Riesa war ein erster Tribut an das hohe Tempo der letzten 2 Spiele und das nun mehr hochsommerliche Wetter zu spüren. Dennoch erreichten die FSV Zwickau Kicker mit einem weitern Sieg ungeschlagen das Halbfinale. Hier wartete die spielstarke Mannschaft der SV Röderau, welche sich in der anderen Staffel lediglich dem FC Carl- Zeiss Jena geschlagen geben musste. Zwar ging der FSV Zwickau früh in Führung, doch die vorgegebene Marschroute des Trainers konnte nicht gehalten werden. Somit gerieten unsere Jungs nach Ausgleich erstmals im Turnierverlauf in Rückstand. Bedingt durch eine energische Halbzeitansprache - kam die Konzentration und der Wille zum Sieg in der 2. Halbzeit zurück. Es wurde nicht nur der Ausgleich erkämpft, sondern es konnte auch noch zum Siegtreffer gejubelt werden. Der Finaleinzug war erreicht.

Wie in der Vorrunde wartete im Finale der FC Hansa Rostock auf unsere nun zunehmend „abgekämpften Helden“. Die erste Halbzeit bestimmten vom Tempo und der aktiven Spielgestaltung eindeutig die Rostocker. Somit gingen sie verdient kurz vor dem Halbzeitpfiff mit 1:0 in Führung. Wiederum war jetzt Motivationsarbeit und „psychologisches Feingespür“ gefragt. Mit einem kräftigen „Ja“ zum siegen Wollen kamen die FSV Kicker aus der Halbzeit. Der Gegner wurde zu Fehlern gezwungen, so dass der Ausgleich bejubelt werden konnte. Nun waren noch 5 Minuten bis zum Abpfiff zu spielen. Mit letzter Energie wurde versucht, weiter nach vorn zu spielen, um sich Chancen zu erarbeiten. So wurde in der letzten Spielminute noch ein Eckstoß erarbeitet. Ein präzise getretener Ball durch Richard Steiger in den 5- Meterraum konnte von Ben- Luca Moritz mit dem Kopf zum Sieg verwertet werden. Umgehend nach diesem Treffer war das Spiel beendet und alle FSV Kicker inklusive Trainer stürmten den Platz und lagen sich in den Armen. Zusätzlich zu einem erneuten Titelgewinn wurde unser Torhüter Pascal Haase zum  Besten seiner Zunft gewählt und wie alle meinen – HOCH VERDIENT!!!!    Bericht (H.&H. Moritz)

 

Turnier 22.02.2009 SV Traktor Priestewitz

Aufstellung: Pascal Haase; Ben- Luca Moritz; Etienne; Richard Steiger; Nico Kämpfe(3); Justin Müller(1); Joe Hübner(1)

Zuschauer: ca. 180

Unsere Ergebnisse: Frohnauer SV 1946 Berlin 2:0; SpG Hoyersw./Bergen 2:1; SG Dynamo Dresden 0:3 Halbfinale:    FSV Zwickau : SV Traktor Priestewitz   0:1

Spiel um Platz 3/4:   FSV Zwickau: BFC Dynamo     1:2

Endspiel: SV Traktor Priestewitz – Dynamo Dresden   2:0

Abschlusstabelle:      1. SV Traktor Priestewitz; 2. SG Dynamo Dresden; 3. BFC Dynamo; 4. FSV Zwickau;  5. SpG Hoyerswerda; 6. Frohnauer SC Berlin; 7. Chemnitzer FC; 8. FCE Aue

Abschluss der Hallensaison - noch ein sehr guter 4. Platz für die FSV-Kicker !

Den Rahmen für das letzte Hallenturnier der Wintersaison 2008/09 bildete ein hervorragend überregional besetztes Turnier in Priestewitz. In für uns ungewohnter Aufstellung mit nur 4 Feldspielern, entsprechend dem lokalen Reglement, galt es sich mit weiteren Vize-bzw. Meistern der Halle zu messen. Bereits im ersten Vorrundenspiel  zeigten die FSV Kicker, dass sie sich schnell auf diese neue Situation einstellen konnten und wussten bereits mit einem sicheren Sieg gegen die Mannschaft des Frohnauer SC aus Berlin zu überzeugen. Dabei waren alle Mannschaftsteile nicht nur hoch motiviert, sondern vermochten auch die taktischen Empfehlungen des Erfolgscoachs Sascha Kretschmer umzusetzen. Mit nochmaliger Leistungssteigerung gegen die starke Mannschaft der SpG Hoyerswerda fuhren unsere Jungs die notwendigen 6 Punkte zur Qualifikation fürs Halbfinale ein. Im immer wieder brisanten Duell gegen die SG Dynamo Dresden behielten dieses Mal die Elbestädter die Oberhand. Im mit Spannung erwarteten Halbfinale gegen die durchaus sehr starke Gastgebermannschaft des SV Traktor Priestewitz gerieten die FSV Kicker unglücklich in Rückstand. In den verbleibenden zwei Dritteln des Spiels lagen die Spielvorteile eindeutig auf unserer Seite, aber bedingt durch ein teilweise überhartes Zweikampfverhalten unseres Gegners, aber insbesondere mehr als fragwürdige und die Heimmannschaft klar bevorteilende Schiedsrichterentscheidungen verlor der FSV Zwickau einen verdienten Finaleinzug. Trainer- und Elternmotivation war nun gefragt! Im Spiel um Platz 3 gegen den BFC Dynamo zeigte sich die Mannschaft nochmals von seiner besten Seite und ging verdient in Führung. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich begann ein offener Schlagabtausch, wobei wir mehrere teilweise klare Torchancen leider nicht nutzen konnten. In der vorletzten Spielminute gelang den Berlinern im Rahmen einer ihrer wenigen Angriffe der glückliche Siegtreffer. Den FSV Kickern blieb leider nur der undankbare, aber sehr gute 4. Platz! Als kleiner Trost wurde Richard Steiger in die Turnierauswahl berufen.

Fazit: Spielerisch und kämpferisch liegen die FSV Steppkes auf gleicher Höhe wie so manche namhafte Mannschaft und verstecken brauchen sie sich auf keinen Fall! Eine erfolgreiche Hallensaison geht zu Ende- bei nahezu allen Turnieren standen die FSV- Jungs auf dem Treppchen oder konnten den Pokal nach Hause holen. Nun gilt es sich mit neuen Erfahrungen auf die Aufgaben der „Freiluftsaison“ zu konzentrieren! Insbesondere gilt unser Dank dem aufopferungsvollen Einsatz von Cheftrainer Sascha Kretschmer und seinen Mannen, sowie dem FSV Zwickau, der es ermöglichte, dass sich unsere Jungs überregional so erfolgreich präsentieren konnten.   Eine Werbung für den Zwickauer Fußball !!                                                                Bericht (H.&H. Moritz)

 

 

21.02.09      Turnier der SG 48 Schönfels  in Reichenbach

Aufstellung: Dustin Hock; Fabian Röder; Ben- Luca Moritz; Marcel Schuppe; Florian Röder(1); Justin Müller(4); Joe Hübner(5); Aaron Heidrich(2)

Zuschauer: 120

Unsere Ergebnisse:  

Vorrunde:   FSV Silberstraße/ Wiesenburg 2:0; FC Sa. Steinpl./ Werdau 3:1; SpVgg Heinsdorfergrund 2:0

Halbfinale:  VfB Lengenfeld 4:0

Finale:          FC Sa. Steinpl./ Werdau 1:0

Abschlusstabelle: 1. FSV Zwickau; 2. FC Steinpl./ Werdau; 3. ESV Lok Zwickau; 4. VfB Lengenfeld; 5. SpVgg Heinsdorfergrund; 6. VfL Reinsdorf; 7. FSV Sil./ Wiesenburg; 8. SG 48 Schönfels

Hallentrainingslager und doch mit einem Sieg belohnt!

Im Vergleich mit zahlreichen Vertretern unserer Kreisliga galt es zu zeigen, wie sich unsere Jungs aufgrund der zahlreich absolvierten Hallenturniere „weiterentwickelt“ haben. Doch der überzeugende Systemfußball der vergangenen Wochen blieb wohl in den Medaillen und Pokalen der letzten Auftritte hängen. Dennoch wurde die Vorrunde verlustpunktfrei gewonnen. Trotz angezogener Handbremse war zu keiner Zeit eine wirkliche Gegenwehr unserer Gegner zu spüren. Die kämpferischen Momente überwogen eindeutig gegenüber den spielerischen Akzenten. Verdient zogen die FSV Kicker mit Minimalfußball ins Halbfinale ein. Dann jedoch zeigten sie gegen den VfB Lengenfeld das eindeutig beste und überlegen geführte Turnierspiel. Ausdruck dessen war das klare 4:0 und das Finale stand an. Mit Siegeswillen besannen sich unsere Jungs auf ihr Können und beherrschten das Finalspiel gegen den FC Sa. Steinpl./ Werdau. Nach den zehn Spielminuten war es geschafft! Wieder einmal konnte sich jeder unserer Spieler über eine Goldmedaille freuen. Als zusätzlicher Bonus wurde Joe Hübner zum „Besten Spieler“ gewählt. Dustin Hock überzeugte auch mit einer sehr soliden Leistung als Torhüter! Spitze!

Fazit: Die Turnierzusammensetzung bot unserem Trainer, trotz der am heutigen Tag nur bedingt sichtbaren spielerischen Klasse unserer Jungs, die Gelegenheit diverse Aufstellungsvarianten auszuprobieren! Auch so ein Turnier will erst einmal gewonnen sein, denn jeder will ja auch einen Sieg gegen den FSV Zwickau erringen!                                                                                  (Bericht H.&H. Moritz)

01.02.09 Sieg beim F-Jugendturnier im Rahmen des Oldie-Masters in der Stadthalle Zwickau

Aufstellung: kompletter Mannschaftskader ( fehlend: Pascal Haase-erkrankt)

Zuschauer: ca. 300

Unsere Ergebnisse: 1. FC Reichenbach 3:1; SG Neukirchen 2:0

Torschützen: Nico Kämpf1 (1), Aaron Heidrich (1), Justin Müller (2), Richard Steiger (1)

Platzierung: 1. FSV Zwickau, 2. SG Neukirchen, 3. 1. FC Reichenbach, 4. VfB Auerbach

Im Vorfeld des Oldie-Masters wurde den FSV-Kickern die Möglichkeit gegeben, ihr Können in der tollen Atmosphäre der Stadthalle vor einem noch größeren Publikum zu zeigen. Im Rahmen eines kleinen Turniers traten neben unseren Jungs noch die Teams der SG Neukirchen, des VfB Auerbach sowie des 1. FC Reichenbach an. Im Eröffnungsspiel gegen den 1. FC Reichenbach wurde untermalt durch lautstarke Unterstützung des Fanclubs „Die Eltern“ der Erfolgsfußball der letzten Wochen fortgesetzt, wobei alle Spieler des FSV Zwickau zum Einsatz kamen. Überlegen konnten sich unsere Kicker mit 3:1 durchsetzen und genossen sichtlich die große Aufmerksamkeit. Im daran sich anschließenden Finale gegen den Rivalen aus der Kreisliga, die SG Neukirchen, verstärkten unsere Jungs nochmals ihre Angriffsbemühungen, wobei jetzt auch die Abwehrreihe gefordert war. Wiederum unter Einsatz des gesamten Mannschaftskaders gelangen zwei sehr schöne Tore, so dass innerhalb von 2 Tagen der zweite Pokalerfolg gelang.

Ein Dank an dieser Stelle der Nachwuchsabteilung des FSV Zwickau für die gegebene Möglichkeit, dass unsere kleinen Helden sich in einer solchen tollen Umgebung wie der Stadthalle Zwickau präsentieren durften. Aber ein erfolgreich spielendes Nachwuchsteam verdient gerade diese Aufmerksamkeit!

                                                                                                                                         (Bericht H. & H. Moritz )

31.01.2009  FSV gewinnt 4. Auflage des „Blick- Cup“ in Plauen

Aufstellung: Justin Müller; Ben- Luca Moritz(3); Marcel Schuppe; Rocky Richter; Richard Steiger(1); Nico Kämpfe(4); Aaron Heidrich(3); Erik Schmutzer(2)

Zuschauer: 150

Unsere Spiele: SG Limbach 1:0; SG Jößnitz 2:2; CFC 3:0; VFC Plauen II 3:0

Halbfinale: 1. FC Greiz: FSV Zwickau 0:2

Finale:         FSV Zwickau : SG Jößnitz 2:1

Abschlusstabelle:      1. FSV Zwickau; SG Jößnitz; 3. FC Erzgebirge Aue; 4. 1. FC Greiz; 5. VFC Plauen I; 6. Chemnitzer FC; 7. SG Limbach; 8. 1. FC Wacker Plauen; 9. Reichenbacher FC; 10. VFC Plauen II

Es war wieder soweit. Ohne Wochenendpause ging es nach Plauen zum 4. „Blick Cup“ des VFC Plauen! In einer starken Gruppe B galt es mit neu formierter Mannschaft zu bestehen und das Ziel eines erneuten Titels umzusetzen. Im Auftaktspiel wurden bereits viele Tormöglichkeiten herausgespielt, jedoch konnte der Kombinationsfußball der FSV Kicker erst kurz vor Schluss von Erfolg gekrönt werden. Mit 3 Punkten im Rücken spielten unsere Jungs gegen den „Angstgegner“ aus Jößnitz deutlich befreiter auf. Mit überragendem Teamgeist ging der FSV in Führung. Trotz Ausgleich und zwischenzeitlichem Rückstand gelang in der letzten Spielminute verdient der Ausgleich zum 2:2. Im Prestige- Duell gegen den CFC spiegelte das Ergebnis mit 3:0 die Spiel- und Chancenverhältnisse eindeutig wieder. Das letzte Vorrundenspiel gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft des VFC Plauen II  wurde sicher mit 2:0 gewonnen. Das Halbfinale war erreicht! Spielerisch konnte dabei unser Gegner aus Greiz nicht mithalten, so dass der Finaleinzug geschafft war. Im 2. Halbfinale setzte sich dabei – leider- die SG Jößnitz gegen des FC Erzgebirge Aue mit 3:0 durch, so dass es nun im Finale zu einer Wiederauflage der Begegnung der Hallenbezirksmeisterschaft und der heutigen Vorrunde kam. Das „Wunschfinale“ – sicherlich der meisten Zuschauer – FSV Zwickau gegen FC Erzgebirge Aue war geplatzt! Durch nochmalige kämpferische Steigerung und Motivationsarbeit des gesamten Trainerteams überzeugte der FSV Zwickau mit einem überlegten und ruhig vorgetragenen Systemfußball, so dass im Finale der Führungstreffer gelang. Bedingt durch einen umstrittenen Treffer der SG Jößnitz stand es bis 2 Minuten vor Spielende unentschieden. Der Siegeswillen war ungebrochen, die Zündschnur brannte weiter, sie wollten gewinnen! Wiederum in der letzten Spielminute konnte nach mannschaftlicher Angriffsleistung der Siegtreffer bejubelt werden! Der Pott gehörte den Kickern des FSV Zwickau und das Strahlen in den Gesichtern und Augen der Jungs fand kein Ende! Besonderes Lob gilt hierbei Justin Müller, der den Mut hatte unsere eigentlichen 2 Keeper zu vertreten und dabei durchaus eine gute Figur machte, sowie Richard Steiger, der zum wiederholten Mal als „Bester Spieler“ geehrt wurde.

Fazit: Die Mannschaft ist der Star! Heute brillierte ein Teamgeist, der durchaus Seines Gleichen sucht! Die F- Junioren (U 9) des FSV Zwickau sind gegenwärtig die erfolgreichste Nachwuchsmannschaft des Traditionsvereins! Gute Arbeit und Glückwunsch an alle Offiziellen und Spieler!                                                                                                                (Bericht H.&H. Moritz)     

Hallenbezirksmeisterschaft - Endrunde

25.01.09  F- Jugend des FSV- Zwickau ist Vizebezirksmeister !

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder; Ben- Luca Moritz(2); Richard Steiger(1); Nico Kämpfe(1); Florian Röder; Aaron Heidrich(2); Joe Hübner(3)

Zuschauer: circa 150

Ergebnisse des FSV: Germania Mittweida 2:0; VfB Auerbach 1:1; SG Jößnitz 2:2; Germania Chemnitz 4:1; Oberlungwitzer SV 0:2

Voller Spannung erwarteten nicht nur die Eltern unserer Kicker, sondern auch das gesamte Publikum in einer sehr gut besetzten Halle die Finalrunde zur Hallenbezirksmeisterschaft der F- Junioren. 5 Spiele im Modus Jeder gegen Jeden standen an und die Frage war, ob es gelingt, aufs Treppchen zu steigen. Mit viel Motivation und Kampfeswille startete der FSV gegen Germania Mittweida und konnte verdient, wenngleich auch nicht durchgehend spielerisch überzeugend, gewinnen. Die nächsten beiden Spiele gegen den VfB Auerbach und die SG Jößnitz waren geprägt durch viel Engagement. Dennoch gelang es in beiden Spielen nicht, das Potential der Mannschaft in Siege umzusetzen. Vielmehr mussten unsere Jungs jedes Mal einem Rückstand hinterher laufen und bis zur Schlusssirene kämpfen, um ein Unentschieden zu erreichen. Diese beiden erkämpften Punktgewinne sollten sich später als hochwichtig für das Erreichen des Vizebezirksmeisters herausstellen. So war vor dem letzten Turnierspiel und so zu sagen dem Finale klar, dass nach den gewonnenen 3 Punkten im Spiel gegen Germania Chemnitz den FSV Steppkes der 2. Platz nicht mehr zu nehmen war. Trotz stimmungsvoller Kulisse im Finale gegen den Oberlungwitzer SV geriet die Mannschaft von Trainer Sascha Kretschmer und seinem Team wiederum in Rückstand, wobei unsere Offensivbemühungen während des gesamten Spiels nicht belohnt wurden. Dennoch wurden trotz des verlorenen Finalspiels die FSV Kicker von ihren Fans gefeiert und sind unsere persönlichen Helden und Sieger. Das gesteckte Ziel war nicht nur erreicht, sondern wurde auch mit der Übergabe einer Silbermedaille als Vizebezirksmeister belohnt. Darüber hinaus wurde Pascal Haase hoch verdient als bester Torhüter ausgezeichnet.

Fazit: Heute gab es einen „Besseren“. Ihr habt aber die Goldmedaille nicht verloren, sondern mit viel Einsatz die Silbermedaille gewonnen. Herzlichen Glückwunsch -ein Erfolg für den FSV Zwickau im Nachwuchsfussball!                                                                                                                     (H.& H. Moritz)

1. Oberlungwitzer SV                7 : 4    12
2. FSV Zwickau                      9 : 6     8
3. VfB Auerbach 1906              11 : 9     7
4. SV Germania Mittweida          6 : 7     7
5. SG Jößnitz                           10 : 8     5
6. TSV Germania Chemnitz 08    4 : 13   2

 Bester Spieler: Niclas Steinlampf (SG Jößnitz) 
 Bester Torhüter: Pascal Haase (FSV Zwickau)  
 Beste Torschützen: Niclas Steinlampf (SG Jößnitz - 4 Tore),  
 Anton Tödtmann (SG Jößnitz - 4 Tore), Dustin Gerber (VfB Auerbach 1906 - 4 Tore)

18.01.2009  Hallenturnier des SV Borna

Vorrunde: FSV-Carl-Zeiss Jena 1:4, - Kitzscher 3:0, SV Borna II 0:1

Spiel um Platz 6:  FSV - Meuselwitz 1:3

alle Tore für den FSV: Justin Müller

 

Das erste Spiel gegen Jena haben wir durch harten Kampf leider mit 1:4 verloren, mit harten Torschüssen und guter Abwehr war uns Jena überlegen. Das zweite Spiel gegen Kitzscher war dahin gegen ein Zuckerschlecken und wir gewannen durch Justin Müller und guten Einsätzen vom Rest der Mannschaft mit einem 3:0 ! Für das dritte Spiel war daher der Optimismus sehr groß, doch leider verließ uns das Glück und nach vielen vergebenen Torchancen verloren wir letzten Endes mit 0:1, Schade. Somit vergaben wir den 3.Platz, den wir schon innerlich verwirklicht hatten. Und auch im Spiel um Platz 5 konnten wir uns nicht beweisen. Daher gewann der ZFC Meselwitz mit 3:1 gegen uns.

Fazit: Es hätte einfach nicht sein müssen. Trotz alldem sind wir Sechster geworden auch wenn es anders sein sollte. Respekt trotzdem an die Jungs, man kann nicht meckern, sie haben alles gegeben.                               Vielen Dank für diesen Bericht an Peggy Müller & Ida Schuppe

 18.01.2009   FSV – Steppkes erreichen Finalrunde der Hallenbezirksmeisterschaft !

Aufstellung: Pascal Haase; Fabian Röder; Ben- Luca Moritz(2); Richard Steiger(6); Nico Kämpfe(1); Aaron Heidrich(2); Joe Hübner(6)

Zuschauer: circa 120

Ergebnise: FSV Zwönitz 3:0; VfB Auerbach 3:1; Elterleiner SV 5:0; SG Jößnitz 2:1;  Neustädtler SV 4:0

Tabelle:    1. FSV Zwickau; 2. SG Jößnitz; 3. VfB Auerbach; 4. FSV Zwönitz; 5. Elterleiner SV; 6. Neustädtler SV

Vor über 100 Zuschauern galt es den Schwung der bisherigen Hallenturniere in die Vorrunde zur Hallenbezirksmeisterschaft zu übertragen. Dabei gingen unsere Jungs bereits hochmotiviert ins erste Spiel, um das Ziel des Erreichens der Finalrunde zur Hallenbezirksmeisterschaft verwirklichen zu können. Durch ansehnlichen und temporeichen Strukturfußball konnten die ersten 3 Punkte gegen den FSV Zwönitz eingefahren werden. Dabei überzeugten wieder einmal alle 3 Mannschaftsteile gemeinsam durch Teamgeist. Auch im zweiten Spiel gegen den VfB Auerbach konnte der Erfolgsfußball fortgesetzt werden. Gegen die ebenfalls für die Finalrunde qualifizierten Auerbacher stand der Sieg zu keiner Zeit in Frage. Durch konzentrierten Offensiv- und Defensivfußball wurde das Konzept des Trainers optimal umgesetzt. Der folgende Gegner des Elterleiner SV bot genug Gelegenheiten, dass sich die Offensivabteilung mit Torgelegenheiten und letztlich Torerfolgen in Szene setzen konnte. Diesem Zwischenergebnis nach 3 Spielen mit 3 Siegen folgend, war das Ticket für die Finalrunde bereits gelöst, denn unsere Kicker boten konstant den besten Fußball. Im wahrscheinlich schwersten Spiel gegen die SG Jößnitz gerieten unsere Jungs erst- und letztmalig i n temporären Rückstand. Nun war auch die Moral gefordert und ein Ruck ging durch die Mannschaft, so dass auch dieses Spiel verdient mit 2:1 gewonnen wurde. Im letzten Vergleich gegen den Neustädtler SV war dem FSV die Spitzenposition nicht mehr zu nehmen. Dennoch knüpften unsere Kicker unverändert weiter an den Siegeswillen an und konnten dem Publikum ihre durchaus spielerischen und taktischen Feinheiten darbieten, die sich in einem klaren 4:0 Sieg widerspiegelten.

Festzuhalten bleibt, dass mit der Maximalpunktzahl von 15 Punkten aus 5 Spielen und erstaunlichen 17:2 Toren sich  die Kicker des FSV Zwickau verdient für die Finalrunde der Hallenbezirksmeisterschaft qualifizierten. Unsere Torschützenliste ist dabei Ausdruck einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Basis für dieses erfolgreiche Spiel bildet dabei ein sicherer Torhüter, so dass begonnen  bei der spielstarken Abwehrreihe, über das Mittelfeld bis zum Sturm von allen Mannschaftsteilen direkte Torgefahr ausgehen konnte.       

Fazit: Der Boden für den Erfolg ist geebnet, nun gilt es die bisherigen Trainer- und Spielerleistungen noch zu krönen! An externer Motivation wird es mit Sicherheit nicht mangeln             (H.&H. Moritz)      

"Glückwunsch großer Bruder"
"Glückwunsch großer Bruder"

17.01.09 Hallenturnier SV Planitz (E-Jugend) in Mosel

Mit der Bronzemedaille um den Hals konnten unsere Spieler erhobenen Hauptes die Moseler Sporthalle verlassen. Gegen bis zu zwei Jahre ältere Spieler hielten unsere Kids gut mit, meist bestimmten sie sogar das Spiel. In der Auftaktbegegnung gegen die SpG Chursbachtal/Callen-berg lagen wir nach 4 Minuten 2:0 zurück, weitere 4 Minuten später führten wir bereits 3:2, konnten dann nach weiteren Chancen aber nicht das 4:2 machen und verloren so unglücklich noch mit 3:5. Wer weiß was passiert wäre... Die nächsten beiden Gegner unserer Vorrundengruppe bereiteten dann keine Schwierigkeiten, die Planitzer-F und die Eckersbacher E-Jugend wurden überrannt. Im Halbfinale verloren wir nach fast ausgeglichenem Spiel dem SV Planitz leider mit 2:4, Chancen waren aber auch für uns genügend da, wer weiß was passiert wäre... Im kleinen Finale bezwangen wir die E-Jugend des SV Planitz II klar mit 6:2. Alles in allem ein von unseren Jungs gut gespieltes Turnier. Justin Müller wurde in die Turnierauswahl gewählt. Erfreulich war sicherlich auch die Tatsache das Ben-Luca, Pascal, Aaron und Joe zusammen mit ihren Eltern, am für sie spielfreien Samstag, ihr Interesse bekundeten und die Mannschaft mit unterstützten. Ebenfalls ein Dank geht an „Red-Kaos“ für ihre wiederholte Unterstützung.

Die nächsten Turniere können kommen, wer weiß was da noch alles passiert...

 

Aufstellung: Dustin Hock, Marcel Schuppe, Rocky Richter, Etienne, Fabian Röder, Richard Steiger, Erik Schmutzer, Nick Schürer, Justin Müller

 

Ergebnisse

 

Vorrunde:         FSV Zwickau F –           SpG Chursbachtal/Callenberg E             3:5

                        FSV Zwickau F -            SV Planitz F                                          3:1

                        FSV Zwickau F -            VfB Eckersbach E                                 5:0

 

Halbfinale:        FSV Zwickau F -            SV Planitz  E                                         2:4

Spiel um

Platz 3:             FSV Zwickau F -            SV Planitz II E                                       6:2

 

Endstand:         1. SV Planitz E          

                        2. SpG Chursbachstal/Callenberg E

                        3. FSV Zwickau F

                        4. SV Planitz II  E

                        5. VfB Eckersbach E

                        6. SV Planitz F

                        7. SpVgg. Schedewitz E

 

03.01.2009 – Weinbergen- Cup der F- Junioren in Mühlhausen

Aufstellung: Pascal Hasse, Fabian Röder, Florian Röder(1); Ben- Luca Moritz(1), Richard Steiger(3), Aaron Heidrich, Niko Kämpfe(2), Erik Schmutzer(1), Joe Hübner(7)

Zuschauer: circa 200

Unsere Ergebnisse:     Vorrunde –  Bollstedter SV 8:0; SG Dynamo Dresden 1:1; Reinickendorfer Füchse 2:0, FC Rot- Weiß Erfurt 1  1:0

                                        Halbfinale -  Hallescher FC 1:1 ( 1:3 n.9- Meterschießen )

                                        Kleines Finale -  BFC Dynamo  2:3

Tabelle:  1. Hallescher FC; 2. SG Dynamo Dresden; 3. BFC Dynamo; 4. FSV Zwickau; 5. FC RW Erfurt 1; 6. FC CZ Jena; 7. Reinickendorfer Füchse; 8. Chemnitzer FC; 9. FC RW Erfurt 2; 10 Bollstedter SV

Ein großes Turnier- Ein sehr guter 4. Platz !

Nach über 2 Stunden Anfahrtszeit war der Austragungsort eines hervorragend besetzten und organisierten Turnieres erreicht. Nicht nur große „Namen“ waren da, sondern auch – wie sich noch zeigen sollte – vor allem kämpferische Leistungen und zuletzt Spielstärke wurden dargeboten. In unsrer Gruppe tummelten sich überregionale Leistungszentren und der Turnierausrichter, gegen den unser Auftaktspiel erwartungsgemäß hoch gewonnen wurde. Dabei mussten unsere Jungs initial aber vorwiegend zu kämpferischen Mitteln greifen, da wahrscheinlich bedingt durch die Müdigkeit das attraktive Spiel noch schlummerte. Durch langsame aber stetige Steigerung gelang gegen die Konkurrenten aus Dresden ein 1:1, wobei die Chancenmehrheit auf unserer Seite war. Im dritten Spiel gegen die Reinickendorfer Füchse war ein Sieg nötig, um das Ziel – Einzug ins Halbfinale – nicht aus den Augen zu verlieren. Mit viel Engagement gelang ein hochverdienter 2:0 Sieg. Im letzten Vorrundenspiel gegen den FC RW Erfurt 1 kamen nun deutlich erkennbar auch spielerische Höhepunkte zur Geltung, so dass die Zuschauer – trotz Erfurter Heimvorteil – verdienten Applaus unserer Mannschaft nach Spielende spendeten. Das Halbfinale gegen den Halleschen FC war erreicht.

Im besten Spiel unserer Jungs gingen wir verdient in Führung, jedoch konnte unser Gegner eine der wenigen Chancen gekonnt nutzen. Durch beherztes Auftreten mit Zug zum gegnerischen Tor erspielte sich der FSV Zwickau noch mehrere Großchancen, doch 3 Mal knallte der Ball leider nur an den Pfosten und kurz vor Schluss hielt der Tormann des Halleschen FC nochmals hervorragend. Nun kam es, wie es kommen musste. Nach Ende der regulären Spielzeit musste das 9- Meterschießen entscheiden. Die Nerven lagen blank und somit verlor der FSV Zwickau unglücklich!

Im kleinen Finale gegen den BFC Dynamo verließen unsere Kicker etwas die Kräfte, wobei die Berliner letztendlich verdient siegten. Dennoch war die Trauer um den „4. Platz“ rasch verzogen, denn es zeigte sich, dass sich unsere Jungs mit den „Großen Überregionalen Leistungszentren“ nicht nur messen können, sondern auch – siehe Abschlusstabelle – viele namhafte Gegner haben hinter sich lassen können. Dieses Fazit ist Ergebnis einer aufopferungsvollen aber erfolgreichen Trainerarbeit von Sascha Kretschmer und seinem Team!

Der FSV Zwickau gewann nicht nur einen kleinen Pokal, sondern konnte auch noch 2 weitere Auszeichnungen mit nach Hause nehmen. So wurde Richard Steiger in die Turnierauswahhl gewählt und er schoss auch das 100. Turniertor.                                 

Danke für den langen aber schönen „Betriebsausflug“.                                           (H.&H.Moritz)

Weihnachtsturnier - F- Junioren – der SG Dresden Striesen am 27.12.2008

Aufstellung:  Pascal Haase; Ben- Luca Moritz;  Richard Steiger(1); Joe Hübner(4); Erik Schmutzer; Aaron Heidrich(4); Justin Müller(1)

Zuschauer: circa 200

 Vorrunde: TSV IFA Chemnitz: FSV Zwickau F1  0:0; FSV Zwickau F1: Heidler- Soccer- Academy 3:0;  SG Dresden Striesen 2: FSV Zwickau F1 0:4; FSV Zwickau F 1: SG Dynamo Dresden 0:1

Zwischenrunde: SV Chemie Dohna: FSV Zwickau F1 0:0; TSV IFA Chemnitz : FSV Zwickau F1 0:2

Finale :    FSV Zwickau F1 : SG Dynamo Dresden    1:0

Platzierungen:    1. FSV Zwickau F1;    2. SG Dynamo Dresden;   3. SV Chemie Dohna

Erneuter Sieg für die F1 des FSV Zwickau – Der Siegeszug geht weiter!

Vor vollen Zuschauerrängen in Dresden galt es in der Vorrunde unter die 3 Erstplazierten zu kommen. Nach torlosem Auftakt gelang es ab dem 2. Spiel auch spielerische Akzente zu setzen. Dementsprechend konnten bis zum erwartet schweren Gegner der SG Dynamo Dresden 2 Siege eingefahren werden. Somit war das „Minimalziel“ Zwischenrunde als 2. der Staffel B bereits erreicht. In einem kampfbetonten Spiel gelang es den FSV Kickern jedoch aus den sich bietenden Chancen Tore zu erzielen. Bedingt durch eine gegen uns gerichtete Zeitstrafe in der letzten Spielminute – nach notwendigem taktischem Foul – konnten die Dynamos in Überzahl 20 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer glücklich landen. In der Zwischenrunde war nach torlosem Remis gegen Dohna ein Sieg gegen den TSV IFA Chemnitz notwendig. Durch das Wissen darum und Spielfreude, gepaart mit Kampfeswillen gelang ein souveräner 2:0 Sieg. Im Finale wartete mit der SG Dynamo Dresden ein bekannter Gegner. Wiederum gelang den FSV Kickern ein spielerisches Übergewicht, so dass der Führungstreffer verdient gelang. Durch fortgesetztes Spiel auf das gegnerische Tor wurden weitere Chancen erarbeitet und gegnerische Angriffe verpufften in unserer vielbeinigen Abwehr. Unterstützt von mehreren Dutzend mitgereisten Fans konnte der Sieg verdient nach Hause geholt werden. Es war geschafft- der 3. Turniersieg in Folge!

Eine kontinuierliche Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen erbrachte nicht nur den verdienten Sieg bei diesem gut besetzten Hallenturnier, sondern bescherte auch Richard Steiger die Auszeichnung zum „Besten Spieler“.

Danke, wir sind sehr stolz auf Euch!                                        Bericht (H. & H. Moritz)         

 

 

TURNIER UM DEN POKAL DER STADT ZWICKAU

 

Turnier der Stadt Zwickau am  23.12.2008

Vorrunde:                    FSV Zwickau F1 : Reichenbacher                 0 :0

                                     FSV Zwickau F1 : SC Riesa                          3 : 1

                                     FSV Zwickau F1 : VfB Eckersbach             11 : 0

Viertelfinale:               FSV Zwickau F1 : VfL Hohenstein- E.          5 : 2

 Halbfinale:                  FSV Zwickau F1 : Chemnitzer FC                 2 : 1

 Finale :                        FSV Zwickau F1 : FSV Zwönitz 1914            2 : 0

Endstand:                      

1. FSV Zwickau I

2. FSV Zwönitz 1914

3. Chemnitzer FC

4. Blau-Weiß Chemnitz

5. Reichenbacher FC

6. VFL 05 Hohenstein-Ernstthal

7. TSV IFA Chemnitz

8. ESV Lok Zwickau

9. FCE Aue

10. Sportclub Riesa

11.  FSV Zwickau II

12. VFB Eckersbach

13. VFL Halle 96

14. SV Germania Mittweida

15.  FC Carl Zeiss Jena II

 

Aufstellung:    komplettes Team des FSV Zwickau F1

Torschützen: Nico Kämpfe(7); Joe Hübner(5); Richard Steiger(5); Aaron Heidrich(2); Justin Müller(2); Erik Schmutzer(1); Ben- Luca Moritz(1)

Sieg beim Heimatturnier – der zweite Pokalerfolg des FSV Zwickau F1!

Die Stadt Zwickau lud auch für die F- Junioren zu einem gut besetzten Turnier in Zwickau- Eckersbach. 15 regionale und überregionale Mannschaften bildeten das Gerüst eines an Spannung und Spielstärke kaum zu übertreffenden Turniers. So konnten die mehr als 100 Zuschauer den Tag vor Weihnachten genießen. Unsere Jungs fanden dabei nicht bloß durch den Fanclub „Die Eltern“, sondern auch durch ein großes lautstarkes Fanteam starke Unterstützung.

Die Vorrunde am frühen Morgen startete mit einem torlosen Remis, aber bereits im nächsten Spiel gegen Riesa (3:1)  und letztlich gegen die überforderte Mannschaft des VfB Eckersbach (11:0) konnten zahlreiche Tore bejubelt werden. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und Steigerung der spielerischen Qualität in allen Mannschaftsteilen konnten unsere Jungs die Vorrunde als Sieger beenden. Im Viertelfinale wartete nun mit dem VfL Hohenstein/Ernstthal ein schwerer Gegner. Rasch konnten alle Fans die Führung bis zum 2:0 feiern, doch innerhalb kritischer 3 Minuten konnte unser Gegner zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgleichen. Dann begannen unsere Jungs jedoch wieder, sich auf ihr Können zu besinnen und zogen unerreichbar mit 5:2 davon. Das Halbfinale war erreicht und die Traumpaarung gegen den Chemnitzer FC war perfekt! Mit einem deutlich erhöhten Puls der FSV Anhänger gelang in einem kampfbetonten Spiel durch 2 schöne Tore in Führung zu gehen. Trotz des Anschlusstreffers des CFC blieben die FSV Kicker kampf- und spielstark und gewannen letztendlich verdient- die Krönung stand bevor: Das Finale!

Der Siegeswille war in der gesamten Halle zu spüren, so dass die Trainer nicht viel Motivationsarbeit mehr zu leisten hatten. Während des gesamten Finales hielt es aber dennoch weder Trainer, noch Zuschauer auf den Plätzen. Die Halle bebte, die Anfeuerungsrufe „FSV, FSV- Zwickau“ konnte niemand mehr überhören. Nach langen 14 Minuten und zwischenzeitlichem 2-maligem Torjubel war es vollbracht- der FSV Zwickau F1 war verdienter Sieger des 26. Hallenturniers der Stadt Zwickau!

Zusätzlich zum goldenen Siegerpokal für die Mannschaft wurde Richard Steiger zum  Besten Spieler gekürt, und Ben- Luca Moritz in die Turnierauswahl gewählt. Wäre nicht der Reichenbacher Tormann bester Torhüter geworden, es hätte wohl Pascal Haase erwischt, der durch tolle Reflexe einen großen Anteil am Turniersieg unserer Jungs hatte. Frohe Weihnachten!

                                                                                               Bericht (H.&H.Moritz )

 

13.12.2008 Hallenkreismeisterschaft

Hallenkreismeister 2008 / 2009  -  FSV Zwickau F1

Spieler: Pascal Haase, Florian Röder, Fabian Röder, Ben-Luca Moritz, Nico Kämpfe, Richard Steiger, Erik Schmutzer, Joe Hübner, Aaron Heidrich

Spielergebnisse: FSV Zwickau F1 : FSV Silberstraße/ Wiesenburg  7:1, ESV Lok Zwickau : FSV Zwickau F1  0:6   SG Traktor Neukirchen : FSV Zwickau F1   0:4,   SpG Schönfels/ Reuth : FSV Zwickau F1 1:2

Torschützen: Joe Hübner 6 Tore; Nico Kämpfe 4 Tore; Aaron Heidrich 3 Tore; Erik Schmutzer 2 Tore; Richard Steiger 2 Tore; Ben- Luca Moritz 1 Tor und ein Eigentor eines Gegners Zuschauer:  110

Für eine Herbstmeisterschaft im Freien kann mich leider „nichts kaufen“. Nun galt es in der Halle nicht nur die Leistung zu übertragen, sondern auch einen ersten Titel zu gewinnen. Nach einer überzeugenden Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft motivierten die Trainer unsere Jungs zu Höchstleistungen, wobei alle Spieler ihren ersten Pokal unbedingt gewinnen wollten. Diese Motivation galt es in Tore und letztlich Siege umzumünzen. Im ersten Spiel startete der FSV Zwickau F1 gleich konzentriert und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen, wobei die spielerische und technische Überlegenheit vom Tormann über die Abwehr bis zu den Stürmern deutlich zu sehen war. Dementsprechend gingen unsere Jungs verdient in Führung und auch der zwischenzeitliche Ausgleich konnte den Kampfeswillen nicht brechen, sondern beflügelte eher. So gelangen in 12 Spielminuten ansehnliche 7 Tore. Der Bann war gebrochen.

Auch der ESV Lok Zwickau konnte den Lauf unserer Mannschaft nicht aufhalten und wiederum gelang ein hoher, aber auch verdienter Sieg. Alle Augenpaare unserer Spieler und Trainer, aber auch Eltern, glänzten, denn in allen Mannschaftsteilen wurde sauberer und überlegter Fußball gespielt, so dass alle Zuschauer einen bereits in der F- Jugend guten Fußball sahen.

Das erwartet schwere Spiel gegen Neukirchen war geprägt von einer taktisch klugen Veränderung im Mannschaftgefüge durch die Trainer. Der Spielgestalter unseres Gegners konnte durch permanente Einzeldeckung neutralisiert werden. Somit konzentrierte sich unser eigenes Spiel auf Chancen herausarbeiten und Tore erzielen. Das Ergebnis bestätigte die Spitzenposition unseres FSV Zwickau.

Vor dem letzten Spiel langen unsere Jungs in der Tabelle bereits auf Siegkurs. Dennoch sollte nochmals ein Sieg als krönender Abschluss der Hallenkreismeisterschaft her. Das kämpferische Aufbäumen von der SpG Schönfels/ Reuth – inklusive recht fragwürdiger Schiedsrichterent-scheidungen – konnte jedoch nicht verhindern, dass unsere Mannschaft auch ihr 4. Finalspiel souverän gewann.

Es war geschafft: Der erste Titel- Hallenkreismeister 2008 / 2009 war verdient gewonnen. Unsere Mannschaft gewann inklusive Vorrunde alle 8 Pflichtspiele mit überragenden 39:2 Toren. Die nächste Aufgabe steht: Die Hallenbezirksmeisterschaft für Euch und Eure Trainer !!! DANKE !!!                                                (H. & H. Moritz)

 

                       

                       

 

 

06.12.2008 Nikolausturnier des DFC in Mosel

Gruppe 1                                                              Gruppe 2

Lok - Friedrg.          0:1                                          FSV II - Ebersbr.  5:1

Friedrg.-Eckersbach 4:0                                          Crossen - FSV II  2:1

Eckersb.- Lok          0:3                                          Ebersbr.-Crossen 1:3

1. Friedrichsgrün    6  5:0                                        1. Crossen            6   5:2

2. Lok Zwickau      3  3:1                                         2. FSV II              3    6:2

3. Eckersbach        0  0:7                                        3. Ebersbrunn        0   2:8

 

Gruppe 3                                                                Gruppe 4

Thurm - Reichenbach  0:4                                        FSV -  SV Mosel     4:0

Neukirchen- Thurm     4:0                                        Mosel - Carl-Zeiss     0:6

Reichenbach-Neukir.   8:7 (9m.)                               Carl-Zeiss - FSV     0:1

1. Reichenbach       6    12:7                                    1. FSV Zwickau   6   5:0

2. Neukirchen         3    11:8                                    2. Carl-Zeiss Jena 3   6:1

3. Thurm                0     0:8                                     3. SV Mosel          0   0:10

 

Mosel - Thurm  1:2 (9m.)                               Eckersbach-Ebersbrunn 2:4

Spiel um Platz 11   Mosel - Eckersbach   5:1

Spiel um Platz  9    Thurm - Ebersbrunn  2:0

 

Zwischenrunde:  Lok -     Crossen    3:1      FSV II - Friedrichsgrün    2:0

(die Sieger 1-4)  FSV - Neukirchen1:2     Carl-Zeiss - Reichenbach 3:0

 

FSV - Reichenbach   3:2 (9m.)                Crossen - Friedrichsgrün 1:0 (9m.)

 

Spiel um Platz 7     Reichenbach - Friedrichsgrün

Spiel um Platz 5     FSV Zwickau - TSV Crossen      2:0

 

Carl Zeiss - Neukirchen   3:0                         Lok Zwickau - FSV Zwickau II   3:0

 

Spiel um Platz 3      Neukirchen             - FSV Zwickau II  5:0

Spiel um Platz 1      Carl-Zeiss Jena    - Lok Zwickau      4:0

 

 

 

 

 

Spielbericht – Nikolausturnier in Mosel am 6.12.2008

Aufstellung: Pascal Haase, Rocky Richter, Marcel Schuppe, Nick Schürer, Richard Steiger, Fabian Röder, Florian Röder, Erik Schmutzer, Justin Müller

Zuschauer: ca 100

Nikolausturnier – nur das Geschenk blieb aus      

Das zweite Hallenturnier der Wintersaison stand an. Die Vorrundengegner mit FC Carl-Zeiss-Jena und dem SV Mosel waren vielversprechend. Erwartungsgemäß gewannen unsere Jungs ihr erstes Spiel gegen Mosel mit 4:0, wobei sich die beiden Stürmer – Justin und Erik – sowie Richard als Torschützen eintragen konnten. Das vierte Tor verursachte die Mannschaft von Mosel selbst. Das mit Spannung erwartete 2. Spiel gegen Jena war von Kampf und einem sehr glücklichen Tor von Justin zum Sieg geprägt, wobei sich im Tor Pascal Bestnoten verdiente.

Im Viertelfinale wartete mit Neukirchen ein Gegner, den wir auch zur Endrunde in der Hallenkreismeisterschaft spielen müssen. Leider gelang es nicht, das spielerische Potential auf den Hallenboden zu bringen. Es fehlte neben Richard eindeutig ein weiterer kreativer Spieler, sowie ein “Knock-Outer“ für den Spielgestalter von Neukirchen. So kam es, wie es kommen musste – das wichtige Spiel ging mit 1:2 verloren und die Träume vom Halbfinale und … waren ausgeträumt.

Im anschließenden Spiel gegen den Reichenbacher FC ging es um die „Qualifikation“ zum Spiel um Platz 5. Erst im 9-Meter-Schießen konnte dieses Spiel zu unseren Gunsten gedreht werden. Im Spiel um Platz 5 gegen den TSV Crossen gelang noch ein Arbeitssieg mit 2:0.

Fazit: Wir vermissten den Teamgeist und das bekannte Passspiel blieb wohl im Sack des Nikolaus versteckt. Ein Lichtblick dennoch – Pascal Haase wurde in die Turnierauswahl gewählt!                                                                                                  (H.&H. Moritz)

 

22.11.08 Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft, Gruppe 1

TSV Crossen  - FSV Zwickau      0:3

SV Mosel        - Werdau II           2:1

Mülsen/Thurm - TSV Crossen       3:0

FSV Zwickau   - SV Mosel          7:0

Werdau II       - Mülsen/Th.         1:0

SV Mosel         - TSV Crossen      0:1

FSV Zwickau    - Mülsen/Thurm  6:0

TSV Crossen    - Werdau II          5:0

Mülsen/Thurm  - SV Mosel            2:0

Werdau II        - FSV Zwickau    0:4

 

Tabelle:                       Sp.   Pkt.    Tore

1. FSV Zwickau          4        12     20:0

2. TSV Crossen            4          6      6:6

3. Mülsen/Thurm          4          6      5:7

4. SV Mosel                 4          3      2:11

5. Sachsen Werdau II   4          3     2:11

 

 

Vorrunde Hallenkreismeisterschaft am 22.11.08

Aufstellung: Pascal Haase, Fabian Röder, Florian Röder, Ben-Luca Moritz, Richard Steiger, Nico Kämpfe, Joe Hübner, Aaron Heidrich

Zuschauer: 72

unsere Torschützen: Joe Hübner 10 Tore, Aaron Heidrich 4 Tore, Ben-Luca Moritz 2 Tore, Nico Kämpfe 2 Tore, Richard Steiger 1 Tor, Florian Röder 1 Tor

Die erste Bewährungsprobe für unsere Jungs in der Halle stand an – die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft am 22.11.2008. Aus dem Kader der F1 des FSV Zwickau wählten die Trainer eine nicht nur kämpferisch starke sondern insbesondere eine spielstarke und kombinationssichere Mannschaft aus. Dabei konnten die Zuschauer nicht nur ein von Anfang an diszipliniertes Auftreten der Mannschaft sehen, sondern auch eine den anderen Mannschaften überlegene Spielweise bewundern. Alle Mannschaftsteile beteiligten sich in jedem Spiel sowohl an den überwiegend offensiven Spielzügen als auch an den, wenngleich wenigen, defensiven Aufgaben, so dass unser Torwart Pascal Haase wenig Gelegenheiten hatte um sich auszuzeichnen.

Die Spielergebnisse geben dabei deutlich wieder, dass unsere Jungs in allen Partien das Spielgeschehen bestimmten. Durchgehend gelang es nun endlich die Anforderungen der Trainer umzusetzen und selbst zu agieren, anstatt zu reagieren. Es wurde von unserer Mannschaft ein sehr  schön anzusehender Fussball geboten, und es kam wie es kommen musste, die Tore fielen fast im Minutentakt. Dabei konnte sich Joe Hübner insgesamt 10mal in die Torschützenliste eintragen, wobei die meisten Tore auf schöne Vorarbeiten und Passkombinationen zurückzuführen sind. Aber auch 10 Tore wollen erst einmal geschossen sein – Hut ab ! Sowohl aus der Abwehr heraus, über Fabian und Florian sowie Ben-Luca, als auch über das Mittelfeld mit Nico und insbesondere Richard, fanden die zielgerichteten Zuspiele unsere Stürmer Joe und Aaron, so dass unsere Jungs nicht nur verdient die Vorrunde gewonnen haben, sondern sich auch in das Herz der Zuschauer gespielt haben.

Fazit: Herzlichen Glückwunsch zum Einzug in die Finalrunde der Hallenkreismeisterschaft! Ihr habt nicht nur die Gegner besiegt, sondern auch Selbstvertauen getankt. Drückt in den künftigen Begegnungen den Gegnern euern Spielstempel auf! Zeigt es Allen – vertraut auf das was ihr könnt. Spielt zunächst in der Finalrunde und gewinnt! Wir sagen Danke für ein tolles Turnier!!!

                                                                                              (Bericht H. & H. Moritz)              

06.07.2008 beim Oberlungwitzer Turnier erreichten wir Platz 3

beim gut besetzten Oberlungwitzer Turnier erreichten wir den guten dritten Platz. Turniersieger wurde die Mannschaft von Erzgebirge A**, die allerdings auch mit Ihrem 99`Jahrgang antrat.

Immerhin bezwangen unsere Youngster den CFC (auch Jahrgang 2000) zweimal. Eine Randnotiz zu diesem Turnier, als nach der Siegerehrung noch ein Spieler vom Gastgeber Oberlungwitz verabschiedet wurde, heulte er fürchterlich, wohl wissend das er die nächste Saison für Erzgebirge A** spielen muss, er wollte nämlich nicht wechseln, aber in diesem Alter bestimmen halt noch die Väter.

Hier noch ein paar Bilder vom Turnier.

05.07.2008 Turnier in Dresden

Beim mit 25 Mannschaften besetzten Turnier um den Dresdner SAXONY-CUP, erreichte unsere Mannschaft nur einen entäuschenden 13. Platz. Es wurde in 5 Gruppen mit jeweils 5 Mannschaften gespielt, Spielzeit  waren 8 Minuten pro Spiel.

Dabei erzielten wir folgende Ergebnisse:

Vorrunde:

FSV II - SC Riesa              1:0

FSV II - Adler Berlin         0:0

FSV II - TSV Cossebaude  0:1

FSV II - R/W Weissenfels 0:0

Damit waren wir 3. der Vorrunde.

 

Platzierungsspiele: (Platz 11-15)

FSV II - Traktor Priestewitz   0:1

FSV II - Meißner SV                0:1

FSV II - ESV Dresden              0:0

FSV II - TSV Graupa                2:0

Damit waren wir 13. von insgesamt 25 Mannschaften

 

Sieger wurde:  B/W Wittichenau

mehr Infos unter: www.saxony-cup-dresden.de

11.05.2008 Turnier in Eilenburg

Teilnehmer: 13 Mannschaften

 

Vorrunde:                                    unsere Torschützen:

 

FSV II - SV Dessau 05    1:1          Richard Steiger          

FSV II - Wurzen             2:1          Joe Hübner, Richard Steiger

FSV II - Hertha Zehlend. 0:3          Fehlanzeige

FSV II - Delitzsch           1:0          Lennon List

FSV II - Eilenburg           0:1          Fehlanzeige

 

damit Plazierungsspiel um Platz 7

 

FSV II - SV Naunhof       4:0          Joe Hübner (3x), Felix Freitag

 

 

Spiel um Platz 1: SV Dessau 05 - Sachsen Leipzig 3:2

 

Turniersieger: SV Dessau 05

 

 

Insgesamt betrachtet ein ganz schönes Turnier und unser Trainer hatte viele Möglichkeiten zum Experimentieren. Schade nur, das wir aufgrund der gemischten Mannschaften, nicht ein Spiel in Bestbesetzung austragen konnten.

Das Trainingsgelände der Eilenburger ist zum neidisch werden, hervorragende Bedingungen

welche sich die Eilenburger aufgrund der Hochwasserförderung leisten können.

Alle Ergebnisse des Turniers:                                                                                         http://www.profuture-eb.de/index.php?option=com_content&task=view&id=38&Itemid=46

 

 

 

 

FSV II - SV Dessau 05

FSV II - Wurzen

FSV II - Hertha Zehlendorf

FSV II - Delitzsch

FSV II - Eilenburg

FSV II - Naunhof